Seite: 1

zum Babyforum
Zur Hebammenberatung
Zum Forum "Nähen für Kinder"


  So war´s dann mit OP und Essen und Trinken ;-)

 
  Ulli (19956)
 Nur.fuers.BZ#gmail.com
 Kinder: X: 00.00.0000, X: 00.00.0000, Winterjunge: 00.00.0000, Sommermädchen: 00.00.0000,

 schrieb am 06.04.2017 um 18:52:06 Uhr:


 

Moin Moin in die kleine Kugelrunde!

Gestern war nach 2 x Verschieben wg. Erkrankung meinerseits endlich die Nasen-OP. Und es ging alles gut!

Ich durfte wirklich noch morgens etwas Leichtes frühstücken. Das waren bei mir ein paar Marmelade-Toasts. Milch, auch im Kaffee war verboten und ab 7°° Uhr war dann Schluss mit essen.
Trinken durfte ich noch bis zur Aufnahme im Krankenhaus um 10:30 Uhr. In der Anmeldung forderte man mich sogar auf, noch einen großen Schluck zu trinken. Dann wäre eigentlich auch damit Schluss gewesen.

Nach der zentralen Patientenaufnahme ging dann alles seinen geregelten, unaufgeregten Gang. Erst Narkosegespräch, dann ab in den Bereich des ambulanten Operierens. Dort bekam ich recht schnell noch eine (Beruhigungs?-)Tablette mit einem großen Glas Wasser. Das sollte ich sogar austrinken. Das war dann so gegen 11:30 Uhr.

Um 12:15 Uhr war dann der HNO im Haus und begann mit den Operationen. Erst kamen zwei kleine Kinder dran (klar, Paukenröhrchen, was sonst ;-)), dann eine Frau und dann schon ich. Das war so gegen 13:15 Uhr. Um 13:45 Uhr war ich schon wieder auf meinem Stellplatz im Warte-/Aufwach-Bereich des ambulanten Operationsbereichs. Ich merkte, wie ich vom OP-Tisch zum Bett geschoben wurde und mit meinem Bett an den Platz, dann war ich schon voll wach. Keine Übelkeit, kein Erbrechen, keine Verwirrtheit, keine Müdigkeit. Und das, obwohl es eine "echte" Vollnarkoe mit Intubation und allem Drum und Dran war. Einfach klasse.

Also nix mit strengem Fasten seit dem Vortag, sonst wird nicht operiert. Ganz locker, das Frühstück ist nämlich von 7 bis 12 schon längst eine Etage tiefer gerutscht ;-). Und Wasser fließt fast ungebremst durch.

Nach dem Aufwachen bekam ich gleich wieder Wasser gereicht, da der Hals doch etwas brannte. Schmerzen hatte ich kaum, nach dem Aufsetzen waren sie dann ganz weg. Ich durfte dann ganz bald auch laufen und mein Obst aus dem Schrank holen. Ich hatte Trauben und Physalis dabei. Meine Bettnachbarin hatte sich eine Banane dabei, welche sie dann wieder einpacken durfte. Das wußte ich auch nicht, aber Banane nach Narkose kommt wohl nicht so gut.

Um 5°° Uhr war dann mein Kurzurlaub im Krankenhaus ;-) zu Ende und mein Mann durfte mich wieder abholen. Jetzt steht nur noch eine kurze Kontrolle in einer Woche an und dann ist alles gut. Ich muss sagen, dass ich mir (wie fast jeder) vorher viel zu viel Gedanken gemacht habe. Im Krankenhaus lief alles wie geschmiert. Alles ganz relaxt, alle ganz entspannt. Jeder wusste, wie es weitergeht, kein kopfloses Herumgerenne. Ich fühlte mich absolut gut aufgehoben und betreut. Das einzige, was ich bedauere ist, dass ich die OP nicht schon lange habe durchführen lassen.

Liebe Grüße
Ulli

Moderator informieren 


Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen

 Die Antworten auf diesen Beitrag
 

Eva * * * * * *

(3749)
e#n.ms

antwortete am 06.04.2017 um 21:22:00 Uhr:

Das ist schön, dass alles gut verlaufen ist. Gute Heilung!
LG,
Eva

Nicole*

(19707) Kinder: LM: 18.10.2001
Nilami#gmx.de

antwortete am 07.04.2017 um 06:34:49 Uhr:

Guten Morgen Ulli,

super, das alles so gut gelaufen ist und du nun endlich wieder gut atmen kannst :)

Das hört sich wirklich alles super entspannt an. Und auch sehr schön, das Dir Dein eigener Körper diesmal keine Strich durch die Rechnung gemacht hat :)

Der Gatte sagte, du warst auf Band, alleine fehlte mir gerade die Zeit. und irgendwie sieht es auch die nächste woch enicht wesentlich besser aus, meine ELtenr kommen am Montag und auch wenn die gehen, ist der Kalender sehr voll.

Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und das du ganz schnell ganz fit bist dür die Ferien. :)

Liebe Grüße
Nick

Nina

(32211)
dni13#web.de

antwortete am 09.04.2017 um 09:45:53 Uhr:

Hey Ulli,

Es gelten 6h Nüchternheit in Bezug auf das Essen, 2h in Bezug auf Wasser und schwarzen Kaffee. Gerade bei einer elektiven Operation wie deiner.
Die sind bei dir ja dann knapp eingehalten worden. Im Ursprungsposting war das nicht herauszulesen, dass euer HNO erst mittags anfängt im OP und du erst am Nachmittag dran kommst.

Warum Bananen nach einer Narkose kontraindiziert sein sollten erschließt sich mir nicht, vielleicht hätte sie schon vorbestehend ein Problem mit Elektrolyten oder ähnliches.

Schönen Sonntag, Nina


 

Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen


Created by Pintech