Seite: 1

zum Babyforum
Zur Hebammenberatung
Zum Forum "Nähen für Kinder"


  Deutschlehrer vor: Inhaltsangabe und Zeit ...

 
  Andrea B *98 *02 -05 -08 (84)        
 FrauB.84#web.de
 Kinder:

 schrieb am 04.05.2017 um 16:00:07 Uhr:


 

Hallo ins Rund,

hier geht es um eine Verbesserung einer Inhaltsangabe in Deutsch. Eine Inhaltsangabe soll im Präsens geschrieben werden - soweit so gut. Aber hier weiss ich nicht weiter (Beispiel):
Die Geschichte von zwei Personen spielt in 1970. Zu Beginn werde die beiden vorgestellt, und man erfährt, dass sie sich 1960 bei einer Zugfahrt kennengelernt haben. Wie schreibt man nun:
- Sie sitzen gemeinsam im Zug.
- Sie haben gemeinsam im Zug gesessen.
?

Ich persönlich würde vom Bauch her das zweite favorisieren, da es ja vor der eigentlichen Geschichte statt fand. Aber wie wird das in der Schule / im korrekten Deutsch bewertet?

Danke, gut dass Euch noch gibt,
lg, Andrea

Moderator informieren 


Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen

 Die Antworten auf diesen Beitrag
 

Grit

(14514) Kinder: maxi: 27.12.1986 / sophie: 19.02.1991
Bsyltfan#aol.com

antwortete am 04.05.2017 um 16:25:07 Uhr:

Hallo,
Haben gesessen ist perfekt !wenn es Präsens sein soll ist es falsch ,sondern muss heißen sitzen im Zug !
Grit

Grit

(14514) Kinder: maxi: 27.12.1986 / sophie: 19.02.1991
Bsyltfan#aol.com

antwortete am 04.05.2017 um 16:25:47 Uhr:

Hallo,
Haben gesessen ist perfekt !wenn es Präsens sein soll ist es falsch ,sondern muss heißen sitzen im Zug !
Grit

Andrea B *98 *02 -05 -08

(84)
FrauB.84#web.de

antwortete am 04.05.2017 um 16:47:03 Uhr:

Hallo Grit,

danke für die schnelle Antwort, habe ich gar nicht damit gerechnet, bei dem Andrang hier im Forum ;)

Jetzt habe ich Deinen doppelten Satz je zwei mal gelesen ... - und ich bin noch verwirrt. Vielleich habe ich mich auch nicht klar ausgedrückt.

"haben gesessen ist perfekt" - ja.

Die beiden haben 1960 gemeinsam im Zug gesessen und sich kennengelernt. Jetzt, während die Geschichte passiert (1970), machen sie was anderes.

Also: 1960 im Präsens oder Perfekt?

Danke nochmal, Andrea

Barbara -**

(14098) Kinder: R 1: 8.04.1999 / R 2: 15.03.2002
barbara.nf#web.de

antwortete am 04.05.2017 um 18:33:53 Uhr:

Hallo Andrea,

bin keine Deutschlehrerin, aber ganz gut in Deutsch :-)

Meines Erachtens haben sie 1960 gesessen, wenn sie 1970 im Präsens unterwegs sind. Irgendwie muss man die Vorzeitigkeit der Vorgeschichte ja ausdrücken dürfen.

Viel Erfolg!
Barbara

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 04.05.2017 um 23:56:55 Uhr:

Hej Andrea!

Ich bin sozusagen angelernte Deutschlehrerin und war immer sehr gut in Deutsch.
Ich schließe mich Barbara an, so erkläre ich es auch den Dänen, die Perfekt sehr viel seltener als wir Deutsche benutzen und dann auch mit Imperfekt/Plusquamperfekt durcheinander kommen.

ich erzähle etwas im Präsens, jetzt - dann ist das, was davor liegt, erstmal in der erzählten Sprache im Perfekt.
Analaog eben:
Etwas passiert an einem Punkt in der Vergangenheit, aber davor ist auch schon was passiert, das wird dann Plusquamperfekt.

Um, es ganz richtig zu sagen, sollte man sicher den Abschnitt, Satz oder Text kennen - aber grundsätzlich ist das Perfekt die Vergangenheit für Präsens und das Plusquamperfekt für Imperfekt.

(DAS wiederum drücken die Dänen genauso so aus:
Nutid = Präsens
schaut hin, nu = nun, jetzt; tid = Zeit.)

Perfekt heißt auf Dänisch: Førnutid (also VOR-Nun/Jetzt-Zeit).

Genauso könnte ich das jetzt den dänischen Begriffen für Imperfekt und Plusquamperfekt aufdröseln.

Gruß Ursel, DK

Andrea B *98 *02 -05 -08

(84)
FrauB.84#web.de

antwortete am 05.05.2017 um 15:12:13 Uhr:

Hallo,

so in etwa habe ich mir das ja auch gedacht. Ich wollte nur sicher gehen, denn manchmal gibt es so winzige Feinheiten und Ausnahmen, die dann gern von Lehrern angestrichen werden :/
Danke nochmal, dann gebe ich das dem Hausaufgaben-Kind mal so weiter.

LG, Andrea

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 05.05.2017 um 17:09:36 Uhr:

Andrea - erzähl uns dann auch, welche Note wir bekommen haben !:)
Schönes Wochenende - Ursel, DK

Andrea B *98 *02 -05 -08

(84)
FrauB.84#web.de

antwortete am 06.05.2017 um 16:32:37 Uhr:

:)

Hallo Ursel,

das ist schon die Verbesserung :)
(ohne Musterlösung oder Erklärung ...)

LG, Andrea

Ulli

(19956) Kinder: X: 0.00.0000 / X: 0.00.0000 / Winterjunge: 0.00.0000 / Sommermädchen: 0.00.0000
Nur.fuers.BZ#gmail.com

antwortete am 07.05.2017 um 08:48:57 Uhr:

Hallo Andrea,

Klugscheißmodus on, auch wenn die Hausaufgabe längst geschrieben ist ;-)

"In der Erzählung XY sitzen zwei Menschen 1970 im Zug und erzählen, wie es war, als sie sich 1960 kennenlernten...."

Die dahinterliegende Perspektive:
Der hausaufgabenmachende Schüler erzählt also JETZT (Präsens), was JETZT in der Geschichte steht, die er JETZT liest. Allerdings geht er auf den Inhalt der Geschichte in der Vergangenheitsform ein.

"Der Autor der Geschichte erzählt, dass ....JKLÖ.... war."
"Der Roman behandelt das Ereignis aus dem Jahr 19oo-dunnemals... und die Folgen, die damals daraus erwuchsen...."

Liebe Grüße
Ulli


 

Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen


Created by Pintech