Seite: 1

zum Babyforum
Zur Hebammenberatung
Zum Forum "Nähen für Kinder"


  Wochenessenplan zum Mitmachen

 
  Ursel (7068)
 ursel-mrohs#salldata.dk
 Kinder: Die Große: 00.00.0000, Die Jüngste: 00.00.0000,

 schrieb am 30.07.2017 um 21:04:31 Uhr:


 

Hej allesammen!

Es hat sich nichts geändert:
Das Wetter ist, wie die Siebenschläferzeit war, weiterhin sehr wechselhaft,.
Im 3-SAT kamen diese Woche Nachrichten, auch über das europ. Wetter.
Nach einem Blick auf die schlimmen Überschwemmungen in Dtld. sagte die Dame, ganz anders in DK, dort habe man dieses Jahr noch keinen einzigen Sommertag gehabt. Sieinterviewten auch einen älteren Dänen,der sich bitte beklagte, es habe schon im Frühling so übel angefangen.
So weit würde ich nun nicht gehen - 3-4 Tage war es schon heiß seit April, aber reicht das, um SOMMER zu heißen?
Ich glaube, inwzischen nerven mich die mehr, die mir (hier) dauernd einreden, es sei doch wunderbar, man müsse doch nur die Regenzeit drinnen abwarten, dann scheine doch gleich die Sonne wieder --- als das Wetter selbst.
Aber seitdem meine Tochter letztes Jahr im Regensommer von einem Praktikanten aus Bayern erzählte, der bei der Vorstellung, das Firmensommerfest draußen stattfinden zu lassen, dumpf erschauderte und mehrmals ungläubig nachfragte, und ich also seitdem gelungene Integratzion auch davon abhängig abmachte, daß man bei solchem "Sommerwtter" dann auch hierzulande ungerührt draußen lebe, grille, esse und sonstwas tue, muß ich meine eigene Integration letztendlich im 3. Regensommer in Folge doch als gescheiert betrachten.
Ich möchte einfach mal ein paar heiße Tage am Stück, Sommersachen anziehen können und richtig erfrischende Sachen "kochen" statt wärmende Mahlzeiten wie im Winter auch!!



Der Rückblick auf die vergangene Woche sieht so aus:

Rückblick: 24.7-0.7.

Montag: Rest Nudelauflauf

Dienstag: Chili con carne mit selbgeb. Foccachia

Mittwoch: Rest vom Dienstag

Donnerstag: Würstchengulasch mit Reis

Freitag: Blumenkohlauflauf

Samstag: Rest Blumenkohlauflauf

Sonntag: Chop Suey
Allen eine gute Woche - - Ursel, DK

Moderator informieren 


Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen

 Die Antworten auf diesen Beitrag
 

Nicole*

(19707) Kinder: LM: 18.10.2001
Nilami#gmx.de

antwortete am 01.08.2017 um 14:01:55 Uhr:

Hallo Ursel,

ich bin eigentlich ganz froh, wenn es nicht so heiß ist, das Vertrage ich nich tso gut und bin immer eher gelähmt. Für Unternehmungen darf es ruhig nur 25 Grad sein. :) Von daher würde es mich nich tstören, wenn das Wetter denn beständig wäre. Kalt /warm/heiß haut mich immer richtig um...

Essenstechnisch sah/sieht es folgendermassen aus:

Do: Cordon Bleu mit Pommes
Fr: Irisch Stew
Sa: Essen im Steak-Restaurant
So: Salzkartoffel, Schnitzel, ERbsen+Möhren
Mo: Bratkaroffeln, Twister Fries und Bratwurst
Heute: Backofenkartoffeln mit Gemüse und Dipp dazu
Mi: Spaghetti mit Hackfleischsoße

Dann geht es zum einkaufen und dann schauen wir mal weiter.

Allen eine schöne WOche und viele Grüße

Nick

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 01.08.2017 um 16:24:11 Uhr:

Ja, Nick, ich will das alte Lied, das wir heir seit 3 Jahren singen, ja nicht als Dauergassenhauer warmhalten - aber 25 Grad wären hier ja schon eine Hitzewelle!
Und ganz ehrlich?
ich akzeptiere gern, daß es Menschen gibt, die Hitze nicht mögen/vertragen - mein Mann gehört dazu.
ABER:
Das haben die 9 Monate im Jahr, hier heißt das dann Herbst, Winter, Frühling, da wird keiner erleben, daß ich mich über 15 Einheitsgrad ernsthaft beschwere, Sturm oder Regen, Eis und Schnee.
Mag ich auch nicht, kann ich auch mal blöd finden, aber gehört eben zur jeweiligen Jahreszeit und ist von daher irgendwo auch okay.
Aber DANN wäre es auch gerecht und nett,d enen, die Hitze mögen, ihnen die zuzugestehen, wenn die Jahreszeit DAFÜR ist. Dann will ich DA nicht auch noch dasselbe Wetter wie in den sonstigen 9 Monaten. Das ist ja schon ungleichgewichtig, aber ich wäre schon mit 3 Monaten wirklich Sommer mehr als glücklich!!!

Aber die Wettergötter sind da leider anderer Meinung - also bekommen kühle Temperamente dauerhaft ihr´s - und unsereiner muß wohin auswandern, seufz?

Egal, was nützt die Jammerei? Wir können es - Gott sei Dank - nicht ändern und müssen nehmen, was kommt.
Im Augenblick gerade wieder eine schwarze Regenwolke, es sah ja auch gerade so toll aus, daß ich die Terrassentür mal aufgemacht habe und die Stühle mit Kissen versehen habe.
Du siehst mich also wieder einmal flitzen...

Eiliger Gruß - Ursel, DK

Nicole*

(19707) Kinder: LM: 18.10.2001
Nilami#gmx.de

antwortete am 01.08.2017 um 19:07:58 Uhr:

Hihi Ursel,

ich würde Dir die 35 Grad über 3 Monate total gönnen,schließlich liegen ganz viele Kilometer zwischen uns und würde mich nicht betreffen. :) Lieber dann Du wie ich.

Wobei ich mich echt erschrocken habe, als sie im Wetterbericht sagten, Bayern hat 37 Grad. Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich es wirklich ist und man das gar nicht soo realisiert, das nicht jeder unter gleichen Bedingungen lebt. :) Vielleicht klagt ja Bayern über eine Hitzewelle, die können Dir das dann schicken.

Ich hab Glück, unsere Möbel stehen überdacht, ich muss nicht flitzen. :)

Liebe Grüße Nick

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 01.08.2017 um 19:44:27 Uhr:

Ja, ich nähme sie mit Handkuß und hätte dann auch genug Meckerer um mich, aber ich finde, ich habe die schlagenderen Argumente, denn ich bin ja nicht unangemessen.
ich verlange ja keinen Sommer im Dezember, ich verlange auch keine 30 Grad im April oder Oktober - nur jetzt, wo es sogar HOCHsommer heißt, hätte ich sie liebend gern - oder wenigstens Deine 25.
Obwohl ich die letzten beiden Sommer trüber und nasser in Erinnerung habe (nicht umsonst war ich fast immer allein im Freibad), habe ich noch nie so viel kalte Hände wie dieses Jahr gehabt.
Ja, klar, ich kann mich auch drinnen beschäftigen - aber das kan ich auch, wenn die Heizung völlig jahreszeitengerechteh laufen muß.
Und ja, ich kann mich draußen auch so beschäftigen ,wie die, die mir erklären, man könne doch viel besser radeln, wandern, Gartenarbeit leisten oderoder, wen nes nicht so heiß sei - abe rauch das geht eben in den anderen 6-9 Monaten wunderbar!
Und ja, auchdietouristen hier könnensich wunderbar drinnen und aktiv betätigen - und man kann auch mit Mitleid auf sie herbschauen,w enn sie sich mehr nach einem faulen Strandurlöaub sehen, weil das doch öde sei - aber ich fnide: Sie tun dies doch mit vioellem Recht!
Wer das möchte, kan nesn ur in dieser Jahreszeit tun, tja, und nichtmal dan ngeht sdas!

Insofern inde ich also diese Argumente manche r(weniger werdender - haha!) Dänenm, wir hättendoch einen guten Sommer, udn auch die derer,die Hitze eh nicht mögen oder vertragen, etwas unfair.
Nichts für ungut, aber ich fühle mich besch... - im 3. Jahr.

Hatte ich eigentlich schon erzählt, daß mein Mann neulich meinte, in meinem Kleiderschrank hinge so vieles, was er ewig nicht an mir gesehen habe -das könne doch in die Kleidersammlung?
Nee, das sind meine Sommersachen - haaaalllooo --- nix veraltet, nicht mehr gemocht oder so -- ich kann sie nur wetterbedingt nicht anziehen, ohne mir einen Ast abzufrieren.

So, und nun habe ich mich ausgemeckert - verzeih. (Du kannst ja auch nichts dafür, lach)
Aber als es dann gerade wieder runterschüttete (jetzt klart es gerade wieder etwas auf) - hat es mich eben auch nicht mehr gewundert:
Kein Tag ohne ordentliche Duschen von oben!
Wenigstens muß ich so gut wie nie Blumengießen!

Genieß Deine überdachte Terrasse - und die Wärme, kalt wird es auch in Dtld. schnell wieder!

Gruß Ursel, DK

Manisha

(32388) Kinder: K1: 1.06.2000 / K2: 1.02.2002 / K3: 1.04.2004
muesli77#hotmail.ch

antwortete am 02.08.2017 um 14:32:49 Uhr:

Liebe Ursel

Ich kann dich verstehen. Ich kann das Gemecker, kaum ist es mal wenige Tage heiss, auch nicht ertragen. Es ist nun mal Sommer, und da gehören 30 Grad auch mal dazu. Zumal wir sie auch nicht besonders häufig haben.

Ich würde die Krise bekommen, wenn ich wie du in Dänemark so ganz ohne heissen Sommer auskommen müsste. Da nützt einem auch der längere Tag nichts, wenn es durch die Wolken trotzdem dunkel ist...

Hast du denn wenigstens die elegenheit, einmal in den Süden zu fliegen?

LG

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 02.08.2017 um 14:45:41 Uhr:

Hej Manisha - danke!

nee, leider nicht.
Aber naja, wir nehmen es eben, wie es kommt.
ich freue mich wirklich jeden Frühling über diese "lyse nætter", die sind hier wirklich wunderschön.
Bedeutet ja eben nicht (nur), daß die Nächte kürzer und die Tage länger sind, das ist ja sogar in Stuttgart so :), sondern es heißt, daß es wirklich hell ist, auch wenn es - Achtung, paradox: dunkel ist.
Ich sage immer, ich kann im Winter meine Wäscheleine nicht im Garten sehen, wenn ich aus dem Küchenfenster schaue - aber in den hellen Nächten schon.
So ein bißchen, als wäre die ganze Zeit Vollmond.
Aber davon hat man eben nichts, genau wie Du schreibst, wenn es dunkle Regenwolken gibt und/oder die Kälte einen sowieso nach drinnen treibt.

Naja, noch ist ein Monat Sommer, und manchmal gibt es dann, nach Ablauf der 7 Wochen (ich sag ja nur Siebenschläferzeit - die kennt hier aber niemand) wenigstens einen schönen Herbst.
Aber: Das ist dann eben Altweibersommer, Goldener Oktober - mit - ja, Herbststimmung.
So, nun aber wirklich genug gejammert.

Wir machen eben viel drinnen, was man auch in den übrigen 9 Monaten drinnen machen könnte - d.h. mein Mann verputzt in jeder regenfreien Phase draußen das Haus und ist, als echter Däne mit Rothaareinschlag, auch froh, daß es nicht die von mir ersehnten 30 Grad hat --- ewiger "Ehekrach" zwischen uns :)

Zurück zum Thema (Aber die wirklich Essensplaninteressierten können sich ja den doppelten Titel greifen, da hatte ich nicht vor Kälte zitternde Finger, nein-nein!):
was gibt es heute zu essen? :)

Gruß Ursel, DK


 

Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen


Created by Pintech