Seite: 1

zum Babyforum
Zur Hebammenberatung
Zum Forum "Nähen für Kinder"


  Wieviel kostet eine Gitarre?

 
  Anke (13404)
 rotweintrinkerin#t-online.de
 Kinder: Mädchen: 01.08.1999, Junge: 01.09.2003, Mädchen: 01.10.2007,

 schrieb am 22.08.2017 um 10:00:50 Uhr:


 

Hallo,

meine Tochter lernt im Rahmen ihrer Ausbildung Gitarre spielen. Da wir uns damit überhaupt nicht auskennen, hoffe ich, hier kann mir jemand helfen. Wieviel darf, wieviel sollte eine Gitarre kosten? Es sollte schon ein qualitativ ordentliches Instrument sein, aber natürlich wollen wir auch nicht mehr bezahlen als notwendig.

Schon mal danke!

LG, Anke

Moderator informieren 


Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen

 Die Antworten auf diesen Beitrag
 

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 23.08.2017 um 10:01:28 Uhr:

Hej Anke!

da sich hier immer noch niemand gemeldet hat, senfe ich mal unqualifiziert, leider.
Meine Jüngste ist zwar vn Violine zu Gitarre gewechselt, aber was die gekostet hat, die sie von uns zum 18. Geburtstag bekam ,weiß keiner mehr so richtig.
Billig war sie nicht.

ABER:
Ich kenne es vom Violinenkauf, der ja damals immer der Größe der wachsenden Kindern angepaßt wurde, so, daß der Violinlehrer beraten hat und hilft.
Auch wenn bei Euch die Größe keine Rolle mehr spielt, weiß der doch gut, was man heute für ein brauchbares Instrument anlegen muß.
Es soll gut klingen, weil man sonst die Lust an der Musik verliert, aber erstmal natürlich keine Konzertgitarre erster Klasse sein.
Das wissen Lehrer doch!
Oft auch mit Tips, wo man evtl. welche bekommen kann.
Sonst auch mal in einer Musikschule nachfragen.

Ich erinnere mich nur, daß die Violinen deutlich teurer waren als eine gute Gitarre auf ähnlichem Niveau, von daher empfand ich den Wechsel als nicht ganz so schlimm.

was ist denn das für eine Ausbildung, wo man Gitarre spielt? Ist sie in der Musik engagiert?

Gru ßUrsel, DK

Romy***

(21756) Kinder: : 0.00.0000 / J: 1.01.1999 / F: 1.01.2004 / N: 1.01.2013
romy.schatz777#googlemail.com

antwortete am 23.08.2017 um 16:56:34 Uhr:

Sicher Sozialpädagogin / Kindergärtnerin ,
Und da vermute ich mal ganz stark,dass der Ausbilder dazu auch nicht allzuviel sagen kann.
Ich leider auch nicht, meine wollten nie ein Instrument spielen .

LG Romy

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 23.08.2017 um 20:43:39 Uhr:

Hej Romy - nee, der Ausbilder wohl nicht, aber der, wo sie Gitarre lernt -- sie wird es sich doch nicht selbst beibringen???

Gruß Ursel, DK

Anke

(13404) Kinder: Mädchen: 1.08.1999 / Junge: 1.09.2003 / Mädchen: 1.10.2007
rotweintrinkerin#t-online.de

antwortete am 24.08.2017 um 07:53:05 Uhr:

Hallo,

Romy hat recht, Töchterlein will Erzieherin werden.

Ursel, das Blöde ist, das sie am Montag vom Unterricht freigestellt war, weil sie da ihre Fahrschulprüfung hatte (bestanden - hurra!). Da wurde der Gitarrenunterricht besprochen. Natürlich hat sie dann noch mal nachgefragt, inzwischen wissen wir ein bisschen mehr. Ich bekam am Dienstag Morgen eine Nachricht von ihr mit der Aussage: "am nächsten Montag brauche ich eine Gitarre" und habe deshalb hier nachgefragt.

Inzwischen war ich im hiesigen Musikladen, dort haben wir schon das Schlagzeug unseres Sohnes gekauft, und habe mich dort beraten lassen. Der Inhaber hat mir einige Gitarren gezeigt und vorgespielt und selbst ich als Laie höre da Unterschiede. Wir werden wohl dort eine kaufen.

LG, Anke

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 24.08.2017 um 09:48:19 Uhr:

Hej Anke, okay.
Noch ein Tip, den Ihr sicher eh beherzigt:
Laß sie mitgehen und hören, selbstwenn sie noch keine Spielerfahrung hat.

Menschen haben verschiedene Vorlieben beim Klang, der mit Qualität nicht nur zu tun hat:
meine Tochter mochte ihre erste ganze Violine erstmal überhaupt nicht und hier war Theater.
Ganze Vilinen werden natürlich seltener in der Musikschule weiterverkauft, man behält sie ja, wenn man zufrieden ist, weil man nicht mehr rauswächst.
Also hatte mein Mann sie bestellt und sie hatte einen sehr viel dunkleren Klang als ihre vorherige Dreiviertel, die wir über die Musikschule bekommen hatten und die aus China war - unsere aus Osteuropa.
(Schon lustig, sind nicht auch die Sprachen so einzuordnen, hoch und tief?)
Jedenfalls versöhnte sie sich zwar schnell damit, vor allem, als der Violinelehrer, ein supertüchtiger Lehrer und feiner Mensch, erklärte, das sei ein wirklich gutes Instrument, hätte er nicht gedacht, daß man via Internet so gut kaufen ein Instrument kaufen könne, und eine ihrer "Violinenfreundinnen" würde sie lieben, denn die steht auf dunkle Klänge...
Aber das Drama vorher hätte ich mir gern erspart.
(Unser Violinlehrer empfahl ggf. auch auf Sonderangebote bei Aldi und Co zu warten: Wegender Taschen, die oft sehr brauchbar seien...lächel)


Viel Spaß beim Klimpern - Ursel, DK

Anke

(13404) Kinder: Mädchen: 1.08.1999 / Junge: 1.09.2003 / Mädchen: 1.10.2007
rotweintrinkerin#t-online.de

antwortete am 24.08.2017 um 10:28:12 Uhr:

Liebe Ursel,

natürlich hast du völlig recht. Mitgehen wird aber in diesem Fall nicht gehen. Töchterlein kommt erst am Freitagabend nach Hause, der Laden hat am Samstag zu. Also muss ich ran.

Natürlich wirst du jetzt fragen: warum machen die das erst so spät? Auf den letzten Drücker? Und auch damit hast du recht. Wir haben es aus den Augen verloren. Ferien, Urlaub, Fahrschule, Wechsel ans Gymnasium der kleinen Schwester, die Große hat seit 1.8. eine eigene Wohnung, die eingerichtet werden will, Geburtstagsvorbereitungen - Töchterlein wird heute 18 - da ist die Gitarre einfach zu kurz gekommen. Aber wir kriegen es hin.

LG, Anke

Verena ** (2000,2007)

(11390)
C72218#uibk.ac.at

antwortete am 24.08.2017 um 10:54:46 Uhr:

Hi Anke,

ich habe früher klassische Gitarre gespielt, daher kenne ich mich ein bisschen aus.
Nur fürs Begleiten würde ich keine total teure Gitarre nehmen. Aber natürlich sollte bei lautem Spielen die Gitarre nicht 'scheppern', d.h die Saite auf die Stege treffen. Das passiert bei billigen Gitarren manchmal. Aber ich nehme mal an, dass im Musikgeschäft alle Gitarren soweit ok sind. Der Klang kommt natürlich auch von unterschiedlichen Saiten, d.h. wenn Ihr auf die billige Gitarre teure Saiten aufzieht, klingt die auch besser.

ich habe damals eine 7/8 Gitarre bekommen, die ist ein bisschen kleiner als eine normale. Damit ist es leichter, Barreegriffe etc. zu spielen. Wenn Deine Tochter eher klein mit zarten Händen ist, könntet ihr euch das noch überlegen.

Ihr könntet natürlich auch in der Nachbarschaft herumfragen, ob jemand eine Gitarre verleiht, dann hättet ihr mehr Zeit für den Neukauf. Viele Leute haben nämlich eine Gitarre und benutzen sie nicht soooo viel.

Viel Spass beim Gitarre-kauf

Verena

PS: ich habe mal für meine Tochter eine Kindergitarre bei Thoman.de gekauft, die war zum Anfangen echt ok. Dort siehst du die verschiedenen Preise.

Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 24.08.2017 um 18:32:06 Uhr:

Jaja, unsere jungen Erwachsenen kriegen noch längst nicht alles selbst auf die Reihe, lächel.

Jedenfalls, getreu nach dänischer Sitte, die ich sehr mag:
Herzlichen Glückwunsch der ganzen Familie zum Geburtstag der Tochter!!

Tillykke med fødselsdagen!

Gruß Ursel, DK

Anke

(13404) Kinder: Mädchen: 1.08.1999 / Junge: 1.09.2003 / Mädchen: 1.10.2007
rotweintrinkerin#t-online.de

antwortete am 24.08.2017 um 19:53:57 Uhr:

Vielen Dank, Ursel!

Das finde ich einen schönen Brauch, der ganzen Familie zu gratulieren. Ist ja, vor allem beim 18. Geburtstag, irgendwie auch ein Meilenstein für die ganze Familie.

Verena, das mit dem Leihen ist eigentlich eine gute Idee, da bin ich gar nicht drauf gekommen, abgesehen davon, dass ich eigentlich für den Anfang auf ein Leihinstrument der Schule gehofft hatte. Gibts aber nicht.
Eine kleine Gitarre braucht sie nicht, sie ist 1,80m groß. Aber danke für den Hinweis.

Habe heute eine Gitarre gekauft. 139€, ich denke, das ist ok. Es gab auch preiswertere und auch deutlich teurere. Hergestellt in Europa, nicht in China. Und ohne Verwendung von Tropenhölzern. Für meine Laienohren klingt sie auch gut. Töchterlein schenkt sie sich sozusagen selbst zum Geburtstag.

Nochmal danke für eure Tipps.

LG, Anke

Eva * * * * * *

(3749)
e#n.ms

antwortete am 27.08.2017 um 08:43:33 Uhr:

Hi,
So aus dem Bauch raus ist das ein günstiger Preis für ne gute Anfängergitarre.
Viel Spaß!


 

Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen


Created by Pintech