Seite: 1

zum Babyforum
Zur Hebammenberatung
Zum Forum "Nähen für Kinder"


  Wochenessensplan zum MItmachen

 
  Ursel (7068)
 ursel-mrohs#salldata.dk
 Kinder: Die Große: 00.00.0000, Die Jüngste: 00.00.0000,

 schrieb am 10.09.2017 um 22:53:02 Uhr:


 

Hej allesammen!
Heute etwas später, weill ich total erledigt bin und erstmal zu mir kommen mußte
Schlußspurt bei Töchterlein Umzug, Mutters Putzkräfte waren noch einmal gefragt, bis übermorgen hätten sie nun doch nicht alles geschafft, immerhin haben sie ja beide auch Vollzeitjobs an der Backe und sind abends auch erledigt - ohne Putzerei.
Nun aber sind wir durch und ich bin gespannt, woran der Vermieter nun zu meckern hat -- der Herd ist ein Glanzstsück geworden --- wenn der ersetzt wird, will ich den haben - so einen sauberen gebrauchten Herd gibt es selten.
Tochter meinte nachher auch:
So sauber war diese Whg. noch nie - es fehlte nur die Desinfizierung.

Gute Nachrichten aber gegen Ende der Woche:
ich habe ungeahnt mehr Kurse zustande bekommen - so langsam wird Deutsch wohl ein gefragtes Fach hierzulande, und so bin ich jeden Abend gut unterwegs.
Ab morgen geht es los mit den "unfreien" Abenden, die schon im Nachmittag beginnen, weil ja nicht alles vot der Haustür liegt.
Mal schauen, wie sich alles anläßt, ich freue mich wie Bolle.

Für heute aber bin ich nach heißen Dusche, bei der der Heizungsfritze, der meulich unsere Heißwasserpumpe neu eingerichtet hat, so daß wir endlich, endlich wieder wie in alten Tagen laaaange und viel heißes Wasser haben, einen dankbaren Gedanken bekam - ja, nach dieser Dusche beschließe ich jetzt den Tag und sage gute Nacht und eine gute neue Woche:

Rückblick auf die letzte Woche ohne viele Abendtermine

4.9..-10.9...:

Montag: Frikadellen mit Porreepfanne

Dienstag: Nudelauflauf mit viel Gemüse

Mittwoch: Rest Auflauf

Donnerstag: Curryeier mit Reis

Freitag: Hühnersuppe mit Fleisch- und Mehl-Klößchen und Knoblauchbrot.

Samstag: Hühnerfrikassee in Blätterteig

Sonntag: Hühnerfrikassee Rest.

Ich wünsche Euch allen eine gute Woche - Ursel, DK

Moderator informieren 


Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen

 Die Antworten auf diesen Beitrag
 

Susanne

(5220) Kinder: Silke: 2.02.2001 / Silke: 2.02.2001
advent-kommern#t-online.de

antwortete am 11.09.2017 um 09:31:19 Uhr:

Geplant ist:

Paprikagulasch mit Nudeln und grünem Salat (das Gulasch habe ich gestern gekocht)

panierte Hähnchen-Ministeaks mit Gurkensalat

Nudeln mit vegetarischer Sauce

Fischfilets in Zitronensauce mit Reis und Möhrengemüse

Manisha

(32388) Kinder: K1: 1.06.2000 / K2: 1.02.2002 / K3: 1.04.2004
muesli77#hotmail.ch

antwortete am 11.09.2017 um 19:26:41 Uhr:

Hallo Ursel

Ich unterrichte ja auch Deutsch für Erwachsene. Wenn du magst, können wir uns auch per Mail mal darüber austauschen. Ist doch interessant zu sehen, wie andere unterrichten, das bringt dann neue Ideen- und die braucht man als Deutschlehrer ja ständig en masse.

Ich bewundere dich, dass du da auch noch Zeit findest, jeden Tag zu kochen!
Bei uns versorgt sich jeder tagsüber selbst. Ich komme erst nachmittags nach Hause, wenn überhaupt. Die Kids und mein Mann kommen über Mittag auch nie nach Hause. Und abends wird nur was Schnelles gemacht, manchmal auch nur Brot und Co.
Nur Freitag abends, samstags und sonntags wird wirklich gekocht.

Freitag: Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti
Samstag: Nudeln mit Hackfleischsosse und Salat
Sonntag: Lamm/Halloumi mit Spinat und Reis (indisch)

Dein Nudelfrikassee klingt gut. Wie machst du das?
Und was muss ich mir unter Curry-Eier vorstellen?

Liebe Grüsse
Manisha



Ursel

(7068) Kinder: Die Große: 0.00.0000 / Die Jüngste: 0.00.0000
ursel-mrohs#salldata.dk

antwortete am 11.09.2017 um 22:05:33 Uhr:

Hej Manisha!

Du jagst mir ja ienen schrecken ein:
Nudelfrikassee????

Hühnerfrikassee gab´s - und/oder Nudelauflauf.

Curryeier sind wie Senfeier, aber da mein Mann keinen Senf mag, mache ich eben eine Currysoße.

Kochen jeden tag.
Nun -
1. bin ich ja eigentlich eher abends unterwegs, also in der Erwachsenenbildung.
Aber auch als ich noch als Bibliothekarin mit einem (oft!) 10-Std.-Tag + Weg (12 Std.) hatte, gab es abends warm.
Witzigerweise weiß ich aus dieser Zeit nur noch, daß ich sehr gern dann zum Abschalten in der Küche stand (wie schon nach der Schule) und mein Mann mir dann höchstens unseren (englischsprachigen) Besuch kurz fernhalten mußte, damit ich runterfahren und umschalten konnte.
Schon damals wurde abends warm gekocht und gegessen - jetzt auch.
Und nun sind wir j auch nur noch zu zweit...

Meine Kurse laufen ab morgen wieder, 1 habe ich nun doch streichen müssen, weil 2 abgesprungen sind und er dadurch zu klein wurde.
Ich hoffe, die restlichen bekomme ich durch.

Du unterrichtest sicher Flüchtlinge den ganzem Tag ? Darum könnte ich Dich beneiden - soviel zeit.
Ich habe meine Kursisten 2 Std. die Woche- dementsprechend ist bei einigen der Lernerfolg...
Aber die Wirtschaftskurse, die ich freiberuflich für eine Firma an anderen Firmen mache, die bringen viel,weil die Mitarbeiter eben motiviert sind...
nur leider macht mir Wirtschaftsdeutsch weniger Spaß als das Alltagsdeutsch für die Abendschule...

Morgen muß ich im Forts.kurs ausloten, wo die Teilnehmer stehen - meine Vorgängerin dort hat mir erklärt, sie rechne nicht mit Fortsetzern aus ihrem alten Kurs, den habe sie abgeschlossen.
Da fiel mir doch ein wenig der Kinnladen runter: wie schließt man bei 2 Wochenstunden eine Sprache ab???
Na, mal sehen, wer da morgen ganz neu ist und wer vorher bei ihr (und was die dann können, haha!)
Das andere ist ein Anfängerkurs, das sind ja fast schon Selbstläufer... :)
Kennenlernen, sich selbst vorstellen ist in beiden sowieso dran - wir haben ja noch keine Bücher...


Gruß Ursel, DK


 

Auf diesen Beitrag antworten:
Fenster schließen


Created by Pintech