Babyzimmer Startseite o o o
o
o
o Schwangerschaft o Baby o Kinder ab 3 o Eltern o Austausch o Lesenswertes o Shop o Mitgliedschaft o Sitemap o Suchen im Babyzimmer o Hilfe o

 

Rubrik
Eltern


Hausmänner

 
 

Hausmänner
 
   
 

 

Bubu

Hallo an alle Hausmänner /frauen

Seit 6 Jahren bin ich Hausmann. Meine Frau hat einen sehr gut dotierten Arbeitsplatz. Damals vor 7 Jahren sind wir einfach umgezogen ohne das wir beide einen Arbeitsplatz hatten. Unser Motto: Wer zuerst einen Arbeitsplatz findet geht arbeiten, der andere versorgt das Kind.
Mein Schatz fand als Erste eine sehr guten Arbeitsplatz. ( Krankenkasse).
Nun bin ich 6Jahre Hausmann bei mittlerweile 3 Kindern( 7Jahre, 2J, 1J). Und wie isses??

Sehr anstrengend, nervend, aber wunderschön. Zu sehen wie die Kleinen heranwachsen, ihre ersten Schritte tun, ihr erstes Wort brabbeln
ihre Windeln vollsch...usw.Herrlich. Und mit Humor geht alles nochmal so gut.
Die Hausarbeit erledige ich sehr gerne da man danach sieht, was man getan hat.Ich mache das volle Programm. Waschen,bügeln,saugen, Staubwischen,aufräumen usw.
Klar bei 3 Kindern sieht es nach 3-4 Stunden wie vorher aus :-))

Leider ist man im 21. Jahrhundert immer noch ein Exot als Hausmann. Ja, ja von wegen 21. Jahrhundert und moderne, progressive,aufgeklärte Gesellschaft!!!
Alles nur dummes Gerede.

Natürlich ist man abends müde und kaputt, aber das ist meine Frau auch. Und im Team schafft man eigentlich (fast) alles.

Diese Zeit möchte ich nicht mehr missen.Wenn sie auch anstrengend war. Aber welcher Beruf ist nicht anstrengend und nervig??

Wollte das einfach mal loswerden und freue mich, das es hier ein Forum für Hausmänner gibt.

Tschüß und alles Gute für Euch Hausmänner

 

Anonym

So etwas hatte ich bis dato noch nicht erlebt. Ich war V a t e r geworden, obwohl ich nur eine Winzigkeit dazu beigetragen hatte. Schon während der Schwangerschaft meiner Frau bemerkten wir, das erhebliche Veränderungen auf uns zukommen würden. Wir waren schon 3 Jahre verheiratet und hatten immer erfolgreich verhütet. Doch mit der Zeit bemerkten wir, d.h. meine Frau bemerkte es etwas eher als ich, dass die Zeit da war, "es" jetzt mal auszuprobieren. Sie sagte: "Wir verhüten immer, aber was ist, wenn ich gar keine Kinder bekommen kann." Sie war 26 Jahre jung und sie hatte in einer Frauenzeitschrift gelesen, dass sie, wenn sie ein Kind erwarten würde, als "Spätgebärende" einzustufen sei. Was für ein Ausdruck (Wörter können manchmal schlimmer als Ohrfeigen sein!). Meine Argumente, ein Kind ja gerne, aber jetzt ist der Zeitpunkt nicht optimal (mein Studium, kleines Einkommen, zu kleine Wohnung) wurden von meinem Schatz mit der Bemerkung abgetan: Wir schaffen das schon und außerdem gibt es nie den optimalen Zeitpunkt!
Also... und wie ich es vermutet hatte, wurde meine Geliebte, die ich geheiratet hatte, sofort schwanger. Vermutlich hatte sie ihre ganze Fruchtbarkeit auf diesen einen Abend konzentriert. Jetzt hatten wir einen großen Veränderungs-Schalter betätigt, der eine aufregene, spannende und erlebnisreiche Zeit in Gang setzte. Was veränderte sich? Als Ani geboren wurde veränderte sich alles. Sie machte uns sehr glücklich und mich zum Hausmann.Jetzt waren wir eine richtige Familie!

Falls Sie Interesse an der Fortsetzung haben, dann schicken Sie mir bitte eine mail an o.a. Mailadresse

PS. Ich bin mittlerweile 53, Ani ist 22 Jahre jung und hat noch 2 Büder auf die sie sehr stolz ist. Unser Kinder haben unser Leben auf eine faszinierende Art u. Weise umgekrempelt. Und ich bin immer noch gerne Hausmann, wenn auch nur noch in Teilzeit.

Viel Grüße Horst

 

Anonym

Hallo
leider gibt es ja nach wie vor nicht so viele Hausmänner.
Mein Mann hat von Anfang an .- seit die Kinder da sind ( mittlerweile 5 und 8 Jahre )die Rolle der Hausfrau bzw Mann übernommen. Mein Mann war arbeitslos und ich hatte den langjährigen sicheren Job- somit gab es keine große Überlegung wer wann Erziehungsurlaub nimmt.
Leider ist es nicht so einfach ( wie einer der Hausmänner erwähnte ) beim Arbeitsamt Erziehungsurlaub zu beantragen und weiter das Arbeitslosengeld zu kassieren - so geht das nicht - schön wäre es gewesen. Damals war es so - entweder weiter Arbeitslosenhilfe oder Erziehungsgeld! Für mich als Mama war es anfangs sehr schwer die alleinige finanzielle Verantwortung für die Familie zu übernehmen. Aber es hat sich alles sehr gut eingespielt - ich behaupte mal das mein Mann die bessere Mama aber nicht unbedingt die bessere Hausfrau ist. Er besuchte die Krabbelgruppen - knüpfte Kontakte auf dem Spielplatz ... es war ihm nichts zu anstrengend ... oder zu widerlich sei es Windeln wechseln die Kinder in den Schlaf wiegen oder das erbroche wegzuwischen oder auszuwaschen, zu kochen , einkaufen putzen und eben alles was dazu gehört. Er jobt noch zusätzlich auf 400€ Basis und ist natürlich auch dementesprechend mal hin und wieder überfordert - wie jede andere Hausfrau auch. Ich arbeite den ganzen Tag in Vollzeit - und wenn Mama abends nachhause kommt - steht das Essen auf den Tisch und ich werde von meiner Familie belagert.. jeder hat was zu berichten! Es ist schön so wie es ist, mein Mann hat sich sehr gut in seiner Rolle bewährt und geht darin auf. Ich bin auch sehr stolz auf ihn das er es so gut geregelt bekommt.

- obwohl ja heute getönt wird - Väter bleibt zu Hause - oder Eltern teilt euch den Job - wer kann den das ? Es ist doch immer noch so das Mann mehr Geld verdient als Frau - das ist doch völliger Blödsinn das Mann dann zu Haus bleiben soll...Erziehungsurlaub beim Mann - wer soll sich das trauen bei der heutigen Wirtschaftslage - óder den Job zu teilen - z.B. eine Bürokraft und ein Kraftfahrer - wie soll das gehen - wovon sollen die Leute leben... von Luft und Liebe ? .. das können vielleicht die Akademiker oder Freiberufler - aber nicht Ottonormalverbrauer ... schade ansonsten hätten wir bestimmt mehr Hausmänner und nicht nur aus der Not heraus.

Viele bekunden dann auch wie toll sie so einen Rollentausch finden - aber die ganze Geschichte in Wirklichkeit belächeln - so nach den Motto was für ein Weichei - oder kann seine Familie nicht ernähren ... halt Klischee....

Ich jedenfalls finde es toll - das Mann, die Hausfrauenrolle bewältigt bekommt - ... es ist eine große Aufgabe - und Hut ab - vor jedem Mann der sich auf dieses Abenteuer einlässt...

 

Mike Schütz

Hallo an alle Väter und natürlich auch Mütter,ich bin ein Vater in Elternzeit seit Oktober 2004 und muss euch sagen das ist ein geiler Job.Nun mal kurz zu meiner Person .Mein Name mike Schütz und habe mit Mirjam 2 süsse Kinder ,einmal die Emily 2,5 Jahre und Fynn ist 16 Monate und aus erster Ehe habe ich noch 3 Kinder Kai ,12 Lisa 10 und Stephan 8.Ich habe noch ein 400 Eurojob und wir sind nebenbei ein Haus am bauen.Nun mal kurz zu meinenErfahrungen .Positve:Man bekommt die Entwicklung der Kinder ganz anders mit ,ausreichend Zeit mit Ihnen zu spielen ,toben,und solche Sachen.So wirklich gibt es nicht viel negatives,eher ungewohntes:Reaktion einiger Leute (Familie, Freunde und besonders der Chef)auf die Entscheidung das ich als Mann in die Elternzeit gehe.Ich musste mir anhören du bist Doof ,frauen müssen die Kinder Erziehen,Weichei,haste keine Lust mehr zu arbeitenu.s.w. Aber ich habe mich durchgesetzt und den Entschluss nicht bereut ,obwohl es auch schon mal Tage gibt und überlegt warum mache ich das.Ungewont war der Besuch beim Kinderartzt ,fast nur Muttis und ich als Mann oder mit 7 Mamas in der Krabbelgruppe.Aber das klappt alles ganz gut und ich werde auch als Mitglied akzeptiert.Als Fazit kann ich nur sagen,Männer traut euch mehr das Leben besteht nicht nur aus arbeiten ,Fussball und so.Unterstützt eure Frauen mehr.So das wars fürs erste .Sollte irgentwer das hier lesen und noch Fragen haben kann man mit mir Kontakt aufnehmen per E-Mail :scorpio-driver@gmx.de.In diesem Sinne Freundliche Grüsse an alle von Mike Schütz und Familie

 

Jörg Breitenbach

Hallo liebe Hausmänner und Hausfrauen,

seit Anfang diesen Jahres bin ich Hausmann und stolzer Vater meiner Tochter Emma. Mein Frau ist Lehrerin und verdient mehr als ich, deshalb bin ich Hausmann geworden. Ich fühle mich sehr wohl in meiner Rolle.

Viele Grüße

Jörg

 

Anfang wird bereits angezeigt zurück geht nicht - 1 von 4 - eine Seite vor zur letzten Seite

 
   
 

Impressum
Datenschutz
Disclaimer
Kontakt
Werbung

© 1997 - 2015
Mirko Potthast

nach oben
 
Created by Pintech