Babyzimmer Startseite o o o
o
o
o Schwangerschaft o Baby o Kinder ab 3 o Eltern o Austausch o Lesenswertes o Shop o Mitgliedschaft o Sitemap o Suchen im Babyzimmer o Hilfe o

 

Rubrik
Eltern


Zweisprachigkeit

 
 

Zweisprachigkeit
 
   
 

 

pandora

mein name ist Pandora ich bin Schottin mein lebensgefährte deutscher. Tagsüber spreche ich mit meinem 17 monate alten Sohn englisch, wenn mein verlobter von der Arbeit kommt oder bei uns ist sprechen wir deutsch. Das klappt bestens, mein mann sebst lernt von unserem sohn ,die brocken englisch die er von mir gelernt hat, so bringe ich den zweien meine sprache bei. Es ist wichtig für mich das beide kulturelle sprachgewohnheiten beigebracht werden, wenn eines tages meinsohn meine heimat besuchen will ist er kann er sich gut verständigen eure pandora

 

gabriella rangone

Meine Name ist Gabi, meine Tochter Chiara ist 5 Jahre alt. Sie wird Zweisprachig von uns aufgezogen. Ich bin Deutsche und mein Mann ist Italiener. Seit der Geburt der Kleinen sprechen wir mit Ihr unsere Muttersprache. Es funktioniert prima. Man muß es konsequent durchziehen dann funkioniert es auch. Natürlich ist es seit dem Sie im Kindergarten geht schwerer geworden, weil mein Mann die einzige Person ist mit dem sie italienisch spricht, aber ich bringe sie in den Ferien zum Opa oder zu meinen Schwägerinen. Natürlich auch Hörspielkassetten, DVD's oder Bücher auf italienisch sind auch sehr wichtig. Sie kann es mittlerweile sehr gut trennen und es passiert uns oft das die Leute uns anschauen,zuhören und staunen wenn die Chiara mit mir deutsch spricht und 2 Min. später genau das gleiche zu meinem Mann auf italienisch sagt.
Die Woche macht meine Kleine mit meinem Mann und Opa, Urlaub im Süden von Italien. Ich hoffe das sie in der Zeit viele neue Wörter dazu lernt.
Tanti saluti Gabi

 

AnjaAnja 28024

Hallo
unsere Tochter ist jetzt 15 monate. Ich bin deutsch, mein Mann kommt aus Algerien. Wie haben von anfang an mit Ihr zweisprachig gesprochen und sie versteht beide Sprachen ohne probleme. Unser zweites Kind kommt in zwei Monaten und wir werden es genauso weiter machen wie bisher, denn wir haben gute Erfahrungen gemacht auch wenn unsere Tochter noch kein wort spricht.Wir haben uns keine Gedanken darum gemacht wie wir es am besten Handhaben sollten denn das blockiert viel zu sehr. Wir können es nur beführworten, Kinder zweisprachig aufwachsen zu lassen.
Anja

 

Anais Kajnath

Liebe Eltern!

Ich bin Erzieherin in der Ausbildung und möchte meine Facharbeit zum Thema "Zweisprachige Erziehung im Elternhaus" schreiben.
Meine Eltern haben mich von klein auf bilingual erzogen (deutsch-französisch) und es problemlos geklappt.Sie haben aber nach keinem Buch gehandelt, sondern sozusagen "aus Instinkt".
Um mehr Stoff für meine Arbeit zu haben, möchte ich mich an Sie wenden, möglicherweise gibt es Leute, die etwas geplanter vorgegangen sind und mir einige Tipps geben können.
Meine e-mail lautet: a.kajnath@web.de
Im Vorraus vielen Dank

 

JannaJanna 23904

Wir haben eine Sohn, 2002 geboren, und eine Tochter ist unterwegs. Mein Mann ist Italiener, ich Deutsche. Wir haben lange in Frankreich gelebt und dort ist unser Sohn auf die Welt gekommen. Wir haben von Anfang an ganz konsequent jeder in seiner Sprache mit ihm geredet, auch, wenn wir untereinander französisch sprachen und meist immer noch sprechen. Als er ein Jahr war, sind wir nach Italien umgezogen. Italienisch ist damit natürlich seine starke Sprache, aber er verstand immer genauso gut deutsch wie italienisch. Ich habe mich nie davon beeindrucken lassen, dass mein Sohn mir immer auf italienisch geantwortet hat.
Als er fast drei war, waren wir lange in Deutschland (6 Wochen) - nach einer Woche fing er an, plötzlich deutsch zu reden und zwar genauso gut wie italienisch! Danach hat er noch viele Wochen mit mir weiter deutsch geredet, auch, als wir schon lange wieder zurück in Italien waren... langsam beginnt er wieder, mir öfter auf italienisch zu antworten - aber ich bin sicher, Weihnachten in Deuschland wird er wieder deutsch reden.

Ich will alle ermutigen, sich nicht davon beeindrucken zu lassen, wenn die Kinder nicht in der Sprache antworten, in der man mit ihnen spricht! Sie speichern dennoch alles ab und holen es dann plötzlich raus, wenn sie es brauchen (und wollen)!!

PS: Seltsamerweise versteht unser Sohn aber kein/kaum französisch, obwohl ich mit meinem Mann weiter französisch rede.

 

Anfang wird bereits angezeigt zurück geht nicht - 1 von 6 - eine Seite vor zur letzten Seite

 
   
 

Impressum
Datenschutz
Disclaimer
Kontakt
Werbung

© 1997 - 2015
Mirko Potthast

nach oben
 
Created by Pintech