Babykopf selber halten – Wann es soweit ist und was Sie nun wissen müssen

Babykopf halten
  • Bis das Baby seinen Kopf selber halten kann, können bis zu 6 Monate vergehen. Geduld ist bis dahin sehr wichtig.
  • Mit Übungen ist es möglich, dass das Kind seine Muskulatur stärkt. Dies kann dazu beitragen, dass das Kind in seiner Entwicklung besser gefördert wird.
  • Den Kopf in den ersten Monaten nicht ausreichend zu stützen, kann zur Folge haben, dass der Nacken überstreckt wird oder beispielsweise Blutgefäße eingequetscht werden.

Den Baby-Kopf selber halten – dies kann durchaus bis zu 6 Monate nach der Geburt dauern. Grund hierfür ist die schwache Nackenmuskulatur, die sich erst im Laufe der ersten Lebenstage und -wochen bilden muss.

In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, was Sie tun können und worauf zu achten ist, bis Ihr Kind seinen Baby-Kopf selber halten kann.

1. Bis ein Kind den Baby-Kopf selber halten kann, ist Unterstützung wichtig

Nach hinten oder zur Seite?

Klappt der Kopf nach hinten weg, kann dies schädlich für das Baby sein. Kippt der Kopf zur Seite, so stellt dies in der Regel kein gesundheitliches Risiko dar.

Bis ein Kind den Baby-Kopf selber halten kann, ist Unterstützung wichtig. Würde man den Kopf nicht stützen, würde dieser einfach nach hinten wegkippen. Dies kann sowohl schädlich für den Nacken, als auch den Kopf selbst sein, wenn das Baby mit dem Kopf durch das Fallen lassen auf den Tisch oder einen anderen harten Untergrund stößt. Haben Sie daher in der ersten Zeit Geduld.

Wie Sie den Kopf richtig halten, zeigen die Hebammen den Eltern bereits im Krankenhaus. Wenn Sie das Kind in Bauchlage oder in Rückenlage hochnehmen, muss eine Hand immer stützen und demnach unter dem Kopf und Nacken liegen.

2. Ab wann das Kopf heben beim Baby allein funktioniert, ist von Kind zu Kind unterschiedlich

Mutter hält Kind auf Händen

Übungen können helfen, die Muskulatur zu stärken.

Bedenken Sie grundsätzlich, dass jeder Mensch anders ist und sich auch anders entwickelt. Die einen sind früher mit der Entwicklung durch, andere brauchen länger. Ab wann das Kopf heben beim Baby demnach allein funktioniert, ist vom Kind, aber auch von den Übungen abhängig, die Sie mit Ihrem Kind gemeinsam machen können.

In der Regel heißt es, dass das Kopf selber halten beim Baby mit 6 Monaten weitestgehend funktionieren sollte. Da das Halten ein wichtiger Entwicklungsschritt ist, wird dies auch in der U5-Untersuchung durch den Arzt überprüft. Es geht nicht darum, dass das Kopf heben beim Baby über Minuten funktioniert. Bereits eine halbe Minute ist vollkommen ausreichend und zeigt, dass alles in der Entwicklung normal verläuft.

Achtung: Selbst wenn Ihr Kind ein bisschen länger braucht um den Kopf selber halten zu können, müssen Sie sich keine Gedanken machen. Der Arzt wird schon darauf hinweisen, wenn irgendwas in der Entwicklung nicht stimmt.

3. Den Kopf selber halten können Babys üben

Baby auf Bauch hebt Kopf

Krabbelt das Kind auf dem Bauch, hebt es automatisch den Kopf und stärkt so die Muskulatur.

Stützen Sie den Kopf Ihres Kindes auf jeden Fall immer so lange, bis Sie merken, dass das Kopf selber halten beim Baby nun einwandfrei funktioniert. Ab wann Sie mit dem Üben anfangen können, ist vom Entwicklungsstand des Kindes abhängig. Oft ist dies der 3. bis 4. Monat.

Zum Üben kann das Baby auf den Bauch gelegt werden. In der Regel fängt es dann von selbst an, den Kopf immer mal wieder zu heben und beansprucht so die Muskulatur. Wenn Sie jedoch merken, dass das Liegen auf dem Bauch für das Kind sehr unangenehm ist, dann warten Sie noch ein wenig ab. Haben Sie Geduld mit dem Kind, dann kommt der Rest von alleine! Nach den ersten Versuchen vom Kopf selber halten dauert es dann oft nochmals 2 bis 3 Monate, bis das Kind in seiner Entwicklung voranschreitet und auch das Sitzen und Krabbeln ein Thema werden.

Auch mit den folgenden Maßnahmen können Sie Ihr Kind unterstützen:

Schwimmen Die Welt erkunden
Bewegung im Wasser fördert automatisch die Entwicklung der Muskulatur. Wenn Sie mit Ihrem Baby schwimmen gehen, kann dies dazu beitragen, dass sich die Muskulatur durch die Bewegungen im Wasser schneller bildet. Nehmen Sie Ihr Kind so auf den Arm, dass es Sie anschaut. Nun drehen Sie sich, gehen Sie in fremde Räume oder sorgen Sie für Geräusche. Das Kind wird oft schon aus reiner Neugierde den Kopf selber heben und so – ganz nebenbei – seine Muskulatur beanspruchen.

Wenn Sie Ihr Kind die Welt erkunden lassen, dann werden Sie oft recht schnell einen Entwicklungsfortschritt merken. Unterstützen können Sie dies zusätzlich, wenn Sie Ihr Kind nicht immer nur im Kinderwagen, sondern auch mit einem Tragetuch unterwegs mitnehmen.

Vor- und Nachteile vom Tragetuch für unterwegs

  • Vor allem in der kalten Jahreszeit kann das Kind am Körper der Eltern nicht so schnell auskühlen.
  • Das Kind wird animiert, sich intensiver mit seiner Umwelt auseinander zu setzen. Im Kinderwagen ist die Sichtweite oft nur eingeschränkt.
  • Viele Kinder genießen den engen Kontakt durch die Trage viel mehr. Schreien oder Weinen lassen sich dadurch unterwegs sehr oft vermeiden.
  • Manche Eltern finden das Tragen am Körper unangenehm oder fühlen sich in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
  • Je nach Alter und Schwere des Kindes kann langes Tragen enorm anstrengend sein – vor allem, wenn bereits körperliche Probleme vorliegen.

Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie Sie Ihr Kind animieren können, sich mehr von selbst zu bewegen und so die Muskulatur zu stärken:

  • Spielen Sie mit Ihrem Kind. Legen Sie etwas vor es auf den Boden oder animieren Sie es, nach Ihrer Hand zu greifen, wofür es sich ein wenig strecken muss.
  • Wenn es die Möglichkeit gibt und auch eine Freundin ein Baby im ungefähr gleichen Alter hat, lassen Sie die Kinder zusammen “spielen”. Babys animieren sich oft gegenseitig zu bestimmten Bewegungen, ohne es bewusst zu merken.

4. Wichtige Fragen und Antworten

Mein Baby ist nun 6 Monate alt und irgendwie klappt das mit dem Kopf selber halten noch nicht so richtig gut. Ab wann muss ich mir Gedanken machen?

Baby bei Physiotherapie

Funktionieren Bewegungen nicht wie es sein soll, ist eine Physiotherapie eine hilfreiche Maßnahme.

Wenn Sie auch noch ein halbes Jahr nach der Geburt den Babykopf stützen müssen, Ihnen Ihr Kinderarzt aber sagt, dass soweit alles in Ordnung ist, müssen Sie sich keine Sorgen machen! Die Ärzte wissen schon, wie lange diese Phase noch im grünen Bereich ist. Erst wenn der Kinderarzt das Gefühl hat, dass die Entwicklung verzögert ist, werden weitere Schritte eingeleitet. Hierzu gehört beispielsweise eine Art sanfte Physyiotherapie.

Was kann passieren, wenn mein Kind den Kopf selber hebt und ich es zu spät merke?

Wenn Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind, wenn es einen Moment allein im Bett liegt, nicht fallen kann, sind eigenständige Versuche den Kopf zu heben vollkommen ungefährlich. Das Kind wird den Kopf nur minimal heben und mehr als zurück ins weiche Kissen fallen, ist nicht möglich! Sorgen Sie nur dafür, dass auch wirklich immer alles weich gepolstert ist und Ihr Kind auch nicht vom Tisch/dem Bett/dem Sofa herunterfallen kann, dann passiert auch bei Selbstversuchen des Kindes nichts!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (56 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.