Fruchtbarkeitsmassage: Ballast aus dem Körper verbannen für die Empfängnis

Fruchtbarkeitsmassage um schwanger zu werden
  • Die Fruchtbarkeitsmassage dient dazu, den Körper zu entgiften und zu entschlacken. Das schafft optimale Bedingungen, um schwanger zu werden.
  • Der naturheilkundliche Ansatz – mittels Fruchtbarkeitsmassage die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen – unterstützt häufig eine schulmedizinische Kinderwunschtherapie.
  • Die Massage wird von ausgebildeten Heiltherapeuten oder dem Partner durchgeführt.

Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine Option, um Ihnen dabei zu helfen, trotz Fruchtbarkeitsproblemen schwanger zu werden. Der Ansatz der Fruchtbarkeitsmassage stammt aus der Naturheilkunde. Die Mutter der Fruchtbarkeitsmassage ist eine Frauenärztin aus London, Dr. med. Gowri Motha. Weiterentwickelt wurden Idee und Umsetzung von Joseph B. Stephenson. Der Ansatz ist bekannt als der sanfte Weg zur Empfängnis. Wie dieser bei Ihnen und Ihrem Partner wirkt und, ob Sie die Handgriffe der Fruchtbarkeitsmassage lernen können oder zum Therapeuten sollten, verrät dieser Beitrag.

1. Die Fruchtbarkeitsmassage wirkt auf den Mann und die Frau im Grunde ähnlich

Es gibt einige grundlegende Ziele, die die Fruchtbarkeitsmassage anvisiert. Diese stehen alle unter dem Hauptziel, die Körper von Mann und Frau von Ballast zu befreien.

Dazu soll die Fruchtbarkeitsmassage …

  • die Körpertemperatur nivellieren,
  • Schlacken über das Lymphsystem abtransportieren,
  • Blockaden und Verspannungen lösen und
  • den menschlichen Körper – Bänder, Muskeln, Nerven und Organe – sanft in eine entspannte Ausgangsposition bringen.

1.1. Die Fruchtbarkeitsmassage bei der Frau durchblutet, entschlackt und entgiftet

Fruchtbarkeitsmassage selbst durchführen

Die Fruchtbarkeitsmassage kann ein Therapeut durchführen. Auch ist es möglich, per Anleitung die Fruchtbarkeitsmassage selbst anzuwenden.

Setzen Sie auf eine Fruchtbarkeitsmassage bei sich selbst, dann entscheiden Sie sich dafür, Ihren Körper zu entgiften, zu entschlacken und die Durchblutung zu optimieren. Vor allem die Teile Ihres Körpers, die für eine Schwangerschaft wichtig sind, stehen nun im Fokus: Gebärmutter, Eileiter, Eierstöcke.

Das aktive Lösen von Verspannungen und Blockaden gleicht Fruchtbarkeitsprobleme natürlich aus. Das heißt: Diagnosen, die Ihnen eine natürliche Schwangerschaft bis dato erschwerten, verlieren ihre Kraft. Lageanomalien, Unregelmäßigkeiten am Zyklus sowie Zysten an den Eierstöcken werden durch eine Fruchtbarkeitsmassage ausgeglichen.

Aufgrund des ganzheitlichen Ansatzes umfasst die Fruchtbarkeitsmassage auch Schilddrüse, Leber, Nieren und Lymphsystem, so dass auch hier Fehlfunktionen ausgeglichen werden.

1.2. Die Fruchtbarkeitsmassage beim Mann optimiert das hormonelle Gleichgewicht

Fruchtbarkeitsmassage gegenseitig

Deutlich seltener wird die Fruchtbarkeitsmassage beim Mann durchgeführt, obgleich sie eine ähnlich positive Wirkung hat.

Auch auf den Mann wirkt die Fruchtbarkeitsmassage zunächst einmal entschlackend und entgiftend. Das stimuliert Niere und Leber sowie Lymphsystem und Ausscheidungsorgane. Durch den Wegfall von Ballast pendelt sich das hormonelle Gleichgewicht ganz natürlich ein.

Auch auf die an der Zeugung beteiligten, männlichen Organe hat eine Fruchtbarkeitsmassage eine positive Wirkung: Abfallstoffe verlassen Samenleiter und Hoden. Alle Wege, die die Spermien auf dem Weg zur Eizelle zurücklegen, unterliegen einer “Grundreinigung”.

Erfahrungen zeigen, dass diese Form der Massage beim Mann dazu führen kann, dass sich eine schlechte Spermien-Qualität deutlich verbessert. Wer die Diagnose erhält, die Spermien seien fehlgeformt, zu unbeweglich oder zu gering in ihrer Anzahl, der kann die Chance optimieren, dass die Partnerin nach einer Fruchtbarkeitsmassage schwanger wird.

2. Die Chancen auf einen Erfolg liegen bei über 50 Prozent

Judith Kuelsza, die als Yogalehrerin, Heilpraktikerin und Hebamme im Expertentalk beim Babyclub Rede und Antwort steht, kann von ihren eigenen Erfahrungen berichten: Von 54 behandelten Paaren sind 32 Frauen nach der Fruchtbarkeitsmassage schwanger geworden.

Mit insgesamt 100 Paaren hat sie die Methode dieser speziellen Massage in der Praxis getestet. 54 ließen sich von ihr behandeln; 46 erhielten eine Anleitung, um die Fruchtbarkeitsmassage selbst anwenden oder beim Partner selber machen zu können.

Nach einem Erstgespräch bei dem Judith Kuelsza vor allem auch den Background des Paares, die Lebensumstände und Hobbys kennenlernen möchte, folgen mehrere Termine zur Fruchtbarkeitsmassage. Sechs Fruchtbarkeitsmassagen sind in aller Regel üblich, um die Chance zu verbessern, schwanger zu werden.

Auch Hebamme Isabel Gäßner hat die Fruchtbarkeitsmassage im Portfolio. Was sie darüber zu berichten hat, verrät dieses Video dazu:

Häufig dient die Fruchtbarkeitsmassage als begleitende Maßnahme während einer Kinderwunschbehandlung. Wer sich auf eine ICSI, eine IVF oder eine Insemination vorbereitet, kann bei einer Fruchtbarkeitsmassage die Nerven beruhigen und den Körper in eine ideale, ballastfreie Ausgangsposition bringen.

3. Die Kosten für diese Massage müssen Sie selbst tragen

Wer die Fruchtbarkeitsmassage anbietet, kann auch den Stundensatz dafür selbst bestimmen. Die Preisspanne liegt zwischen 25 und 75 Euro pro Sitzung. Eine Sitzung dauert zwischen 45 und 60 Minuten. So variieren die Kosten für jene, die eine reguläre Krankenversicherung haben, je nach dem, was der Therapeut verlangt. Das kann die Wahl des Therapeuten durchaus beeinflussen. Die Kosten für die Behandlung übernimmt die Krankenkasse nämlich in aller Regel nicht.

Wer privat versichert ist, erhält eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag richtet sich nach dem Heilpraktiker-Gebührenverzeichnis. Unter Punkt 20 sind Massagen geführt mit Preisen zwischen 5,50 und 31 Euro. Hinzu kommen Kosten für Untersuchung, Information, Beratung sowie ggf. Zuschläge für Hausbesuche.

4. Anleitung für eine Fruchtbarkeitsmassage

Eine Fruchtbarkeitsmassage kann von einem Therapeuten durchgeführt werden. Oft bieten Hebammen diesen Service an oder Profis, die sich auch in Osteopathie gut auskennen. Oder Sie entscheiden sich dazu, die Handgriffe dieser Massage selbst zu lernen und zu verinnerlichen.

Diesen vier Grundprinzipien sollten sie dabei folgen:

Die Grundprinzipien der Fruchtbarkeitsmassage So führen Sie die Behandlung aus
Körpertemperatur Der Körper muss eine gesunde und dabei gleichmäßige Körpertemperatur haben.
Handhaltung Die massierende Hand formiert sich zu einer Hohlhand, die einen Leerraum produziert. So kann eine Drainage initiiert werden, die der Entschlackung und Entgiftung dient.
Positionierung und Repositionierung Nun folgt das Positionieren der Organe, die von außen ertastet werden.
Auflösung von Blockaden Nun wird all das aufgelöst und abtransportiert, was den Körper unnötig belastet. Gekreist wird mit den Fingerspitzen. Über die Lymphknoten wird der Ballast abtransportiert.

Auch wenn die Fruchtbarkeitsmassage, um schwanger zu werden, natürlich äußerlich erfolgt, bleibt die Vorstellung des Masseurs dabei, was im Körperinneren passiert.

4.1. Die Fruchtbarkeitsmassage beginnt beim Nacken und endet am Uterus

Mit Blick auf die Massage-Route ist der Nackenbereich als Erster zu behandeln. In diesem Bereich des Körpers stauen sich Körpergifte besonders häufig an. Auch die Halspartie wird in ähnlicher Form behandelt: Ziel ist, Ballast in Richtung der Halslymphknoten abzutransportieren. Nun folgt die Massage der Niere – an den Nervenpunkten links und rechts der Wirbelsäule.

Um eine Drainage an Eierstöcken und Eileiter zu erreichen, wird vom Schambein in Richtung Eierstöcke massiert. Um den Uterus auszurichten, verbleibt die massierende Hand auf dem Schambein und baut hier Druck auf. Anschließend gleitet die massierende Hand in dem Rhythmus über den Uterus, den die Atmung vorgibt. Dieser Vorgang wird wiederholt bis sich keine Hindernisse mehr tastend erkennen lassen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (35 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.