Babyschale im Test & Vergleich » Die besten Babyschalen

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Sorgen Sie mit TÜV-geprüften Kindersitzen, Babyschalen und Maxi-Cosis dafür, dass Ihr Nachwuchs während der Fahrt absolut sicher im Auto ist. Nutzen Sie unseren Vergleich von Babyschalen, der die Ergebnisse verschiedener Babyschalen-Tests aufgreift und Ihnen hilfreiche Informationen für die Auswahl liefert.

In unserem modernen Alltag ist es nicht nur notwendig, sondern auch absolut sinnvoll, eine praktische Transportmöglichkeit des Kindes mit einer sicheren Lösung für die Fahrten im Pkw zu kombinieren. Babyschalen mit der richtigen Ausstattung sind dafür die perfekte Lösung.

  • Für Neugeborene sind Babyschalen die ideale Lösung für den sicheren Transport im Auto. Sicherheit hat bei der Wahl eines Autositzes absolute Priorität.
  • Achten Sie beim Kauf von Babyschalen oder Baby-Autositzen auf bestimmte Prüfnormen, die darauf hinweisen, dass dieses Modell von fachkundigen Stellen auf Herz und Nieren überprüft wurde. Bei einem Verkehrsunfall können Kindersitze Leben retten.
  • Babyschalen können meist mehr als ein reinrassiger Autositz. Sehr oft lassen sie sich mit Fahrgestellen kombinieren, sodass die Babyschalen zum Kinderwagen werden. Gönnen Sie sich und Ihrem Baby einen bequemen, praktischen und sicheren Transport im Pkw in den raffinierten Babysitzen.

Wer ein Kind erwartet, der hat zahlreiche Anschaffungen zu tätigen. Wenn Sie bei der Wahl des Autositzes clever und informiert vorgehen, können Sie im Idealfall gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn in zahlreichen Babyschalen-Tests tauchen immer wieder Marken und Hersteller auf, deren Produkte sich sehr variantenreich auch zum Tragen verwenden lassen oder die Bestandteile eines Kinderwagens werden können. Nutzen Sie unseren Babyschalen-Vergleich 2018, um den richtigen Sitz für Ihren Nachwuchs auszuwählen.

babyschale-test

1. Was Babyschalen von anderen Autositzen unterscheidet

Wer sich an dieser Stelle fragt, was für eine Art von Kindersitz die Babyschale eigentlich ist, dem wird eventuell der Markenname Maxi-Cosi weiterhelfen. Wie beim Tempo hat sich der Markenname bei den Babyschalen zum Synonym für die ganze Produktpalette entwickelt – denn auch beim Tempo denkt fast jeder sofort an ein Papiertaschentuch.

Babyschalen gehören mit der entsprechenden Ausstattung zur Gruppe der Baby-Autositze. Die Bezeichnung Baby deutet bereits darauf hin, dass sich diese Babyschalen als Kindersitz bereits für Neugeborene eignen. Die Schalen ähneln einer Babywippe oder einer Wiege, denn die kleinen Erdenbürger sitzen nicht darin, sondern sie liegen.

Nach der Geburt sind Kinder nicht in der Lage, ihr Köpfchen selbst zu halten. Die Nackenmuskulatur ist noch zu schwach und entwickelt sich in den ersten sechs bis acht Wochen soweit, dass Neugeborene den Kopf für kurze Zeit halten können.

Wer als Erwachsener einmal einen Auffahrunfall und die damit einhergehenden Nackenschmerzen oder gar ein Schleudertrauma erlebt hat, wird spätestens jetzt die Sinnhaftigkeit dieser liegenden Position für kleine Kinder nachvollziehen können.

Richtige Kindersitze werden erst dann empfohlen, wenn die sitzende Position dem Kind auch im restlichen Alltag keinerlei Schwierigkeiten mehr bereitet. Daher gibt es im Bereich Sitze für den Pkw drei große Kategorien:

Eigenschaft Babyschale Kindersitz Sitzerhöhung
Altersklasse 0 – 18 Monate 9 Monate – 12 Jahre 4 – 12 Jahre
Zum Transport geeignet ja nein nein
Liegefunktion ja teilweise nein

Für gewisse Altersklassen überschneiden sich Babyschalen mit Liegefunktion und Kindersitze. Die Sitzerhöhung hingegen ist lediglich eine dicke Unterlage, durch die die Sitzposition des Kindes erhöht wird. Der Körper wird nur noch durch den Gurt geschützt, Polsterungen im Kopfbereich fehlen bei der Sitzerhöhung.

Die Erhöhung darf immer nur mit einem 3-Punkt-Gurt verwendet werden und niemals nur mit einem Beckengurt. Eine Erhöhung ist deshalb notwendig, weil der Gurt ansonsten eher eine Gefahr als eine zusätzliche Sicherheit darstellt. Der 3-Punkt-Gurt hält den Oberkörper fest – ist das Kind noch zu klein, schneidet der Gurt massiv im Bereich von Hals und Schulter ein, was zu schweren Verletzungen führen kann.

2. An welchen Faktoren man die Nutzungsdauer von Babyschalen festmachen kann

Kindersitze sind Pflicht

Der Gesetzgeber schreibt in der Straßenverkehrsordnung, § 21 Absatz 1a vor, dass Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 1,50 Meter sind, ausschließlich in „Rückhalteeinrichtungen“ mitgenommen werden dürfen. Gemeint sind damit die Kindersitze.

Kinder sollten maximal bis zu einem Alter von 18 Monaten in Babyschalen im Auto mitfahren. Es besteht bei Kindersitzen immer ein wichtiger Zusammenhang zwischen Körperlänge, Gewicht und Alter. Dies hängt damit zusammen, dass Kinder sich sehr individuell entwickeln und daher verschiedene Werte benötigt werden.

Die Babyschale für Autos sollte daher auch nur so lange verwendet werden, bis der Nachwuchs eine Körpergröße von 78 bis 88 Zentimeter erreicht hat. Hier müssen Sie sehr exakt auf die Herstellerangaben für den jeweiligen Sitz achten.

Für Kindersitze wurden spezielle Normgruppen eingerichtet, die bei der Orientierung eine Erleichterung sind. Zunächst legte die UN/ECE eine Einstufung in Gewichtsklassen laut ECE-Regelung Nummer 44 fest:

  • Klasse 0+: bis 13 kg
  • Klasse I: 9 bis 18 kg
  • Klasse II: 15 bis 25 kg
  • Klasse III: 22 bis 36 kg

Da eine Beschränkung auf das Gewicht auf Probleme stößt, wenn die Kinder trotz des passenden Gewichtes aus den Kindersitzen herauswachsen, wurde im Jahr 2013 die Regelung ECE Nr. 129 gültig, die sich an der Körpergröße orientiert:

  • Klasse Q0: bis 59 cm
  • Klasse Q1: 60 bis 74 cm
  • Klasse Q1.5: 75 bis 86 cm
  • Klasse Q3: 87 bis 104 cm
  • Klasse Q6: 105 bis 125 cm
  • Klasse Q10: über 125 cm

Tipp: Anhand der Prüfsiegel können Sie an jedem Kindersitz nachlesen, um welche Klasse es sich handelt. Die Sitze müssen der Prüfnorm ECE-R44/04 oder EDE-R129 entsprechen. Die Norm Nr. 129 wird zukünftig die Ältere verdrängen.

Die Hersteller weisen selbst auch nochmal darauf hin, für welche Größen und Altersklassen der Sitz verwendet werden kann. Ein Modell von Maxi-Cosi eignet sich für ein Gewicht von maximal 13 kg, das Pendant von Britax-Römer ebenfalls.

3. Auch das Fahrzeug spielt eine Rolle bei der Wahl der Babyschale

babyschale-vergleich

Isofix hat sich als sicheres Befestigungssystem etabliert.

Nachdem wir nun wissen, anhand welcher Parameter die Modelle dem Körper des Kindes gerecht ausgewählt werden können, wollen wir uns mit Babyschalen im Auto auseinandersetzen.

Babyschalen werden, im Gegensatz zu anderen Kindersitzen, stets entgegengesetzt der Fahrtrichtung platziert. Während der Fahrt dürfen die Kinder darüber hinaus nie in der liegenden Position transportiert werden.

Wenn Sie Babyschalen auf dem Beifahrersitz befestigen, müssen Sie den Beifahrerairbag unbedingt deaktivieren. Für einen Transport auf der Rückbank sind spezielle Vorkehrungen zu treffen, um dort eine sichere Fahrt zu gewährleisten.

Die sichere Verankerung vieler Babysitze im Auto erfolgt über die sogenannte Isofix-Vorrichtung, die sich als Standard immer stärker durchsetzt. Spezielle Vorrichtungen im Auto und darauf abgestimmte Halterungen am Kindersitz lassen sich so miteinander verbinden, dass eine extrem stabile Verankerung entsteht.

Karosserie und Kindersitz werden auf der Rückbank mit Eisenhaken zu einer Einheit. In diese, enorm feste Verbindung, wird später der Kindersitz eingefügt.

Die Vor- und Nachteile von Isofix:

  • Leere Kindersitze werden nicht zu Geschossen
  • Großer Schutz durch stabile Verbindung
  • Praktisches Handling
  • Nicht jeder Pkw lässt dies zu
  • Bei älteren Fahrzeugen schwierig
babyschale-kaufen

Kaufen Sie erst eine Babyschale, wenn Sie die Voraussetzungen Ihres Wagens kennen.

Im Rahmen unserer Kaufberatung möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es leider keinen Babyschalen-Testsieger der Stiftung Warentest gibt – weil bislang leider kein separater Babyschalen-Test durchgeführt wurde. Wir möchten Ihnen aber dennoch die umfangreichen Tipps rund um die Sicherung von Kindern im Auto des ADAC ans Herz legen.

Wenn Sie einen Wagen besitzen, der das genormte Isofix-System unterstützt, können Sie gezielt nach Isofix-Babyschalen suchen und so eine sichere Kombination finden. Sollten Sie sich darüber nicht sicher sein, sollten Sie erst dann eine Babyschale kaufen, wenn Sie die Voraussetzungen in Ihrem Pkw kennen. Fragen Sie im Zweifelsfall beim Hersteller oder in einer Werkstatt explizit nach.

Hersteller wie Recaro haben in der Serie Plus eine ganze Reihe von Babyschalen und Folgesitzen im Angebot, bei denen die Isofixbasis im Auto bleibt und den nächstgrößeren Kindersitz festhält.

Selbst die beste Babyschale wird Ihnen im Alltag keine Hilfe sein, wenn sie sich nicht in den Wagen einbauen lässt. Gerade bei besonders günstigen Babyschalen sollten Sie im Vorfeld herausfinden, ob sich dieser spezielle Typ in die Kategorie Ihres Fahrzeugs integrieren lässt.

4. Babyschalen mit Zubehör und raffinierten Extras auswählen

babyschale-guenstig

Häufig sind Babyschalen gleich mit einem praktischen Tragegriff ausgestattet.

Wer sich einen cleveren Allrounder zulegen will, der sollte zu Babyschalen mit Fahrgestell greifen. So können Sie den Nachwuchs mit dem Auto fahren, dann die Schale aus der Verankerung lösen und jemanden besuchen.

Nach der Rückfahrt gönnen Sie sich einen langen Spaziergang, indem Sie die Schale mit dem praktischen Fahrgestell des Herstellers kombinieren. Dies gelingt beispielsweise mit dem Maxi-Cosi Cabriofix. Viele Babyschalen von Maxi-Cosi lassen sich auf diese Weise nutzen.

Auch Babyschalen von Cybex lassen sich auf diese Art kombinieren, während auch der Wetterschutz sehr gut ist. So können Sie bei dieser Marke die Babyschale mit Bezug für den Sommer oder als Babyschale mit Regenschutz sehr praktisch ergänzen. Die Marke Joie bietet ebenfalls clevere Kombinationen aus Schale und Kinderwagen.

Solche Details, also Babyschalen-Bezüge, Babyschalen mit Fußsack oder wärmende Winterfußsäcke wie bei Cybex sorgen dafür, dass Sie nicht umständlich Decken um Babyschalen wickeln oder Regen einfach akzeptieren müssen.

Je umfangreicher das Angebot von Zubehör bei einem Hersteller ist, desto leichter kann das Leben mit Babyschale sein. Allerdings binden Sie sich an das gewählte System, weshalb Sie von Beginn an die Kosten im Auge behalten sollten.

Babyschalen Spielzeug lässt sich prinzipiell an jedem Modell anbringen und sorgt für Ruhe oder gute Laune während der Fahrt.

Wer gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, der sollte sich die Weber Babyschale genauer ansehen. Dieser Hersteller liefert Babyschalen, die mit Fahrradanhängern kompatibel sind.

Eine Römer-Babyschale im Vergleich beeindruckte durch ergonomisch geformte Tragegriffe, während eine Kiddy-Babyschale mit innovativer Technologie derzeit die Einzige auf der ganzen Welt ist, die auch eine Liegefunktion im Auto erlaubt.

5. FAQ

5.1. Wie lange sind Babyschalen für Babys geeignet?

Babyschalen sollten maximal bis zu einem Alter von 18 Monaten oder einer Körpergröße zwischen 78 und 88 Zentimeter genutzt werden. Wächst das Kind aus dem Sitz hinaus, ist die Sicherheit nicht mehr gewährleistet.

5.2. Ab wann darf man Babyschalen verwenden?

Babyschalen eignen sich bereits für Neugeborene, sodass die Fahrt aus dem Krankenhaus in die eigenen vier Wände bereits in einer Babyschale stattfinden kann. Darauf sollten Sie Ihren Wagen noch vor der Geburt vorbereiten.

5.3. Welchen Kindersitz verwendet man nach der Babyschalen?

Wird ein Kind zu groß für die Babyschale, sollten Sie frühzeitig nach einem Kindersitz der nächsthöheren Kategorie gucken, die den ECE-Normen entsprechen. Lassen Sie sich im Fachhandel beraten und probieren vor Ort aus, welche Varianten und Kategorien zu Ihrem Kind, aber auch zu Ihrem Fahrzeug passen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (43 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.