Heizstrahler im Test & Vergleich » Die besten Heizstrahler

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Selbst wärmere Sommertage überraschen uns oft mit recht kühlen Abenden und Nächten. Wenn Sie eine Feier veranstalten oder einen Grillabend mit Freunden ausklingen lassen möchten, können Heizpilze oder Heizstrahler die nötige Wärme spenden.

Wenn Sie auf der Suche sind nach einer Möglichkeit, Ihre Terrasse oder Ihren Wintergarten zu beheizen, werfen Sie einen Blick in unsere Vergleichstabelle. Hier sind einige Heizstrahler und die wichtigsten Zahlen und Daten aufgeführt, die auch in Heizstrahler-Tests von Bedeutung sind.

  • Heizstrahler sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Es gibt Modelle mit Netzanschluss, die mit Strom betrieben werden, und Heizgeräte, die mit Gasflaschen funktionieren.
  • Die Funktionsweise elektrischer Heizstrahler basiert auf Infrarot-Strahlung. Diese erwärmt gezielt Gegenstände und Personen, auf die sie trifft.
  • Kleine Heizstrahler mit Standfuß oder zur Wandmontage eignen sich für den Betrieb an Ihrer Wickelkommode. Hier sorgen sie für kuschelige Wärme, wenn Sie Ihr Baby wickeln oder eincremen.

Heizstrahler sind die optimalen Begleiter für kühlere Abende auf dem Balkon oder der Terrasse. Frühlings- und Herbstabende können trotz besten Wetters recht kühl sein und auch Sommerabende sind nicht immer so warm, wie man sie sich wünscht.

Neben den gasbetriebenen Heizpilzen, die man besonders aus der Gastronomie kennt, gibt es Elektroheizstrahler, die mit Infrarotstrahlung für gezielte Wärme sorgen.

Wenn Sie einen Terrassenstrahler für Ihre Terrasse oder den Balkon suchen oder einen Garten-Heizstrahler für die lauschige Sitzgruppe, helfen wir Ihnen mit unserem Heizstrahler-Vergleich 2018.

Unser Ratgeber erleichtert Ihnen die Suche nach dem besten Heizstrahler für Ihre Zwecke und darüber hinaus beantworten wir häufige Fragen zum Thema Heizstrahler und Terrassenheizung.

heizstrahler-test

1. Heizstrahler sorgen auch an kühlen Abenden für wohlige Wärme

Heizstrahler sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich, das zeigen auch Terrassenheizstrahler-Tests. Es gibt Elektroheizer und Gas-Heizstrahler. Während die einen mit Strom betrieben werden, benötigen Sie für die anderen Gasflaschen.

heizstrahler-vergleich

Für Gärten und Terrassen sind Heizpilze sehr beliebt.

Ebenso vielseitig wie Ihr Erscheinungsbild und ihre Funktionsweise sind auch die Einsatzgebiete.

So können Sie mit einem Heizpilz oder einem Terrassen-Heizstrahler im Außenbereich für angenehme Temperaturen sorgen. Neben dem Einsatz draußen kann ein Heizstrahler innen wertvolle Dienste leisten, wie Terrassenstrahler-Tests zeigen.

Mit einem Heizlüfter können Sie an kalten Wintertagen die Temperaturen im Bad erhöhen. Der Heizstrahler im Bad ist dabei eine Ergänzung zur fest installierten Heizung, wenn Sie kurzfristig mehr Wärme benötigen.

Im Gegensatz zu Infrarotstrahlern oder Infrarotheizungen erwärmen Heizlüfter die Umgebungsluft.

In Heizstrahler-Tests erfahren Sie: Ein elektrischer Heizstrahler am Wickeltisch kann für kuschelige Wärme sorgen, wenn Sie Ihr Baby wickeln oder seinen Körper pflegen.

Wenn Sie für den Einsatz am Wickeltisch Ihres Babys einen Heizstrahler benötigen, achten Sie darauf, dass Sie ein spritzgeschütztes Modell kaufen. Neben Paneel-Strahlern bieten sich Heizstrahler mit Standfuß (etwa der ”Firefly Quarz”-Heizstrahler) an für den Wickelplatz des Babys.

Heizstrahler mit Licht haben oft ein besonders sanftes Licht, das beruhigend auf die Kinder wirkt und sie besonders beim Wickeln in der Nacht nicht unnötig aufweckt.

Infrarotstrahler haben gegenüber Gasstrahlern und Heizlüftern Vor- und Nachteile:

  • höhere Energie-Effiezienz – auch im Außenbereich
  • vergleichsweise leiser Betrieb
  • gezielte Erwärmung von Flächen statt Umgebungsluft
  • trocknen Raumluft im Inneren nicht aus
  • kein Heizen ganzer Räume möglich
  • keine Erwärmung der Umgebungsluft

Verschiedene Arten von Heizstrahlern

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die unterschiedlichen Heizstrahler-Typen und ihre wesentlichen Merkmale.

Heizstrahler-Typ Beschreibung
Heizpilz
bester-heizstrahler
  • für den Außenbereich konzipiert
  • Reflektor meist nicht verstellbar
  • Modelle mit Kippschutz sind besonders sicher
  • keine gezielte Erwärmung, sondern großer Radius
Decken-Heizstrahler
guenstiger-heizstrahler
  • werden wie eine Lampe an der Decke befestigt
  • Reflektor nicht verstellbar
  • großer Radius wegen runder Grundform
Standstrahler
waermestrahler-vergleich
  • ähnlicher Reflektor wie Paneel-Strahler
  • Reflektor vieler Elektroheizer verstellbar
  • Wärmestrahler mit Umkippschutz besonders sicher
  • Reflektor häufig separat als Paneel-Strahler einsetzbar
Paneel-Strahler
waermestrahler-test
  • für Wandmontage konzipiert
  • einige Wärmestrahler dieser Kategorie lassen sich neigen
  • per Zugschalter bedienbar
  • gezielte Erwärmung

2. Kaufberatung: So finden Sie den richtigen Wärmestrahler

Wir haben Ihnen schon gezeigt, dass es Heizstrahler in verschiedenen Ausführungen gibt. Wärmestrahler-Tests geben Aufschluss darüber, welche Modelle sich für welchen Einsatzzweck eignen.

Welche Leistung muss ein Heizstrahler erbringen? Welche Unterschiede gibt es zwischen Terrassen-Heizstrahlern und Heizstrahlern für den Innenbereich? Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt.

2.1. Einsatzzweck

Infrarot-Technik bei elektrischen Heizstrahlern

Viele elektrische Wärmestrahler arbeiten mit Infrarotstrahlung, die die Flächen erwärmt, auf die sie trifft. Dabei werden Halogen-, Quarz- und Karbon-Heizstrahler verwendet, die sich jeweils in kleinen Details voneinander unterscheiden.

Sie suchen einen Terrassenheizstrahler? Terrassenheizstrahler-Tests haben gezeigt, dass sich hier Heizpilze besonders gut eignen.

Diese verteilen Wärme in einem recht großen Radius, sodass viele Personen davon profitieren können.

Auch Standstrahler wie zum Beispiel Heizstrahler von reer eignen sich für den Einsatz auf Terrasse und Balkon.

Wenn Sie eine kleinere Terrasse haben, kommen auch Paneel-Heizstrahler infrage, die Sie an der Wand anbringen können.

Elektrische Heizstrahler eignen sich auch für den Einsatz im Innenbereich.

Zum einen können Sie mit einem spritzwassergeschützten Heizstrahler im Bad für kuschelige Temperaturen sorgen.

Zum anderen sind Heizstrahler eine sinnvolle Ergänzung Ihrer Wickelkommode. Hier empfehlen sich Paneel-Heizstrahler ebenso wie Standstrahler.

Tipp: Heizstrahler für den Einsatz an der Wickelkommode sollten über niedrige Wattzahlen verfügen und die Wärme gezielt verbreiten.

2.2. Leistung

Wie Sie vermutlich schon ahnen, sind im Außenbereich höhere Wattzahlen erforderlich als im Innenbereich. Ein Terrassenheizstrahler muss mehr Leistung erbringen können als ein Infrarotstrahler für den Innenbereich.

Tests von Terrassenstrahlern haben gezeigt, dass ein elektrisches Gerät für den Außenbereich mindestens 2.000 bis 3.000 Watt haben sollte. Im Innenbereich hingegen reichen 1.000 bis 2.000 Watt.

Achtung: Sehen Sie unbedingt davon ab, Gas-Heizstrahler innen zu benutzen! Sie sorgen nicht nur für Wärme, sondern geben auch giftige Gase ab und dürfen daher nicht in Innenräumen verwendet werden.

2.3. Bedienung

heizstrahler-kaufen

Es gibt Heizstrahler, die Sie in Ihrem Badezimmer anbringen können.

Neben der Leistung spielt auch der Bedienkomfort von Wärmestrahlern in Tests eine wichtige Rolle.

Heizstrahler mit Fernbedienung sind besonders komfortabel zu steuern.

Sie müssen nicht einmal aufstehen, um diese Heizstrahler einzuschalten.

Oft können Sie über die Fernbedienung auch die Wattzahl des Heizstrahlers regulieren.

Viele Wickeltisch-Heizstrahler verfügen über ein Feature, das für besondere Sicherheit sorgt:

Diese Heizstrahler mit Abschaltautomatik werden nach einer bestimmten Zeit, etwa nach zehn Minuten, abgeschaltet, sodass Sie sich ganz der Pflege Ihres Babys widmen können.

3. Bekannte Marken und Hersteller

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Elektroheizer schon Tests von Terrassenheizstrahlern und anderen Wärmestrahlern gelesen haben, werden Sie festgestellt haben, dass sich viele Geräte auf dem Markt tummeln.

Neben Enders-Heizpilzen und Burda-Heizstrahlern gibt es eine Vielzahl verschiedener Heizstrahler. Zu den wichtigsten Marken und Herstellern gehören unter anderem:

  • Activa
  • Brandson
  • Duramaxx
  • Einhell
  • Enders
  • EWT
  • Firefly
  • Klimatronic
  • reer
  • Semptec
  • Suntec
  • Vasner
  • Veito

4. FAQ

4.1. Welchen Energieverbrauch hat ein Heizstrahler?

Der Energieverbrauch variiert je nach Modell. Leistungsstarke Elektroheizstrahler erreichen um die 2.000 Watt, wie Terrassenstrahler-Tests zeigen. Und auch schwächere Geräte benötigen mindestens 400 Watt.

Heizstrahler mit Gas verbrauchen im Durchschnitt etwa zwei kg pro Stunde. Eine zehn kg-Flasche reicht demzufolge für fünf Stunden Betrieb aus.

Diese Werte dienen nur der groben Orientierung. Um den Verbrauch des Gerätes zu kalkulieren, das Sie ins Auge gefasst haben, sollten Sie die jeweiligen Herstellerangaben beachten.

4.2. Wie hoch sind die Kosten für einen Heizstrahler?

heizstrahler-testsieger

Heizstrahler sorgen dafür, dass Ihr Baby nicht auskühlt.

Die Preise für elektrische Heizstrahler sind unterschiedlich. Hochwertige Geräte in Terrassenstrahler-Tests decken eine Preisspanne von 150 bis 300 Euro ab.

Aber auch für 70 Euro erhalten Sie schon ein gutes Gerät, das belegen auch gängige Wärmestrahler-Tests.

Gas-Heizstrahler oder Heizpilze kosten in der Regel etwas mehr.

Zum Preis für die Anschaffung müssen Sie die laufenden Kosten für das Wechseln von Heizstrahler-Gasflaschen rechnen.

Bei Elektroheizstrahlern raten wir Ihnen dazu, den Stromverbrauch schon bei der Anschaffung zu beachten.

Besonders günstige Heizstrahler haben oft eine schlechtere Energiebilanz.

So können teurere Geräte auf lange Sicht weniger Kosten verursachen als günstige Modelle.

4.3. Soll ich einen Heizstrahler kaufen oder mieten?

Ob Mieten oder Kaufen für Sie günstiger ist, hängt davon ab, ob Sie das Gerät nur zur einmaligen Verwendung benötigen – etwa im Rahmen einer Feier – oder es regelmäßig nutzen möchten. Wenn Sie einen oder mehrere Heizstrahler für eine Gartenparty bereithalten möchten, empfiehlt es sich, das Gerät bzw. die Geräte zu mieten. Fragen Sie dazu im Baumarkt in Ihrer Nähe nach. Meist verfügen Baumärkte über Leihgeräte.

Wenn Sie allerdings absehen können, dass Sie den Heizstrahler häufiger nutzen werden, ist ein Kauf die günstigere Variante.

In diesem Fall bezahlen Sie das Gerät und haben in der Folge nur noch die Betriebskosten, also Kosten für Strom oder Gasflaschen.

4.4. Welchen Abstand muss ich zum Heizstrahler halten?

Die Hersteller von Heizstrahlern und Heizpilzen geben den Abstand an, den Sie zu dem eingeschalteten Gerät einhalten sollten. Dieser beträgt bei fast allen Geräten in Heizstrahler-Tests rund zwei Meter.

An sehr kalten Tagen kann es aber sein, dass Sie sich beim Einhalten dieser Entfernung nicht ausreichend gewärmt fühlen.

Optimal ist bei Heizpilzen und Wärmestrahlern eine Höhe, die Ihnen erlaubt, darunter zu stehen, ohne mit den Haaren oder Teilen Ihrer Kleidung zu nah an das Schutzgitter heranzukommen.

Wenn Sie allerdings zu nah an einer Terrassenheizung bzw. einem Heizpilz stehen, kann es auch passieren, dass Sie die Wärme als zu intensiv empfinden. In diesem Fall sollten Sie den Abstand zum Gerät vergrößern.

Vor Wasser geschützte Geräte lassen sich in verschiedene Schutzklassen von IPx0 (kein Schutz vor Wasser) bis IPx9 (druckwasserdicht) einteilen. Die meisten Heizstrahler sind maximal spritzwassergeschützt.

4.5. Wie beurteilt die Stiftung Warentest Heizstrahler?

Die Experten der Stiftung Warentest haben noch keinen Heizstrahler-Testsieger gekürt. Dies bedeutet aber nicht, dass Terrassenstrahler und andere Heizstrahler komplett an der Verbraucherorganisation vorbeigegangen sind.

In einer Meldung aus dem Jahr 2010 raten die Experten von der Nutzung einiger Geräte ab. Heizstrahler für außen, sogenannte Terrassenheizungen und Heizpilze, sollten wegen ihrer schlechten Energiebilanz ausgeschaltet bleiben. Stattdessen raten die Experten zu einer wärmenden Jacke.

Keine Aussage trifft die Verbraucherorganisation über Infrarot-Heizstrahler. Diese haben aufgrund ihrer zielgerichteten Wärmestrahlung eine deutlich bessere Energiebilanz als andere Heizgeräte.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 votes, average: 4,10 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.