Lauflernwagen im Test & Vergleich » Die besten Lauflernwagen

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Die Entwicklung des eigenen Sprösslings zu beobachten, macht Eltern stolz. Speziell die ersten Schritte des Nachwuchses bleiben lange in Erinnerung. Damit Sie Ihrem Kind das Erlernen des Laufens erleichtern können, bietet sich ein Lauflernwagen an. Mit einer kippsicheren Baby-Gehhilfe aus Holz machen Sie einen guten Griff.

Das natürliche Material empfehlen gängige Lauflernwagen-Tests aufgrund der guten Stabilität. Zudem sind die entsprechenden Holz-Laufwagen in der Regel frei von toxischen Stoffen. Die Größe der Lauflernhilfen entscheiden darüber, für welches Alter sie sich eignen.

  • Ein qualitativ hochwertiger Lauflernwagen kann Ihren Nachwuchs dabei unterstützen, selbstständig das Laufen zu erlernen. Vorwiegend helfen die Baby-Gehhilfen den Kleinen dabei, ihr Gleichgewicht zu halten.
  • Bei den Lauflernhilfen können Sie zwischen zahlreichen Materialien wählen. Vorwiegend fertigen Hersteller die Modelle aus Kunststoff oder Holz.
  • Lauflernwagen gehen mit vielen positiven Eigenschaften einher. Beispielsweise helfen sie Ihrem Kind bei der Entwicklung von Grob- und Feinmotorik.

Im Alter von einem Jahr versuchen Kinder, vom krabbelnden Vierfüßlerstand auf beiden Beinen zu stehen. Beispielsweise ziehen sie sich an einem Möbelstück in die Höhe oder laufen – an Papas oder Mamas Arm geklammert – winzige Schrittchen.

Damit ihr Nachwuchs das Laufen einfach und sicher erlernen kann, entscheiden sich viele Eltern für den Kauf eines Lauflernwagens. Die entsprechenden Wagen finden Sie in unterschiedlichen Ausführungen. Jedoch sagt die Art des Designs wenig über die Funktionalität aus. Vielmehr kommt es bei einer Lauflernhilfe auf den sicheren Stand an.

lauflernwagen-test

1. Der fahrbare Untersatz für Babys: der Lauflernwagen

Solange der Nachwuchs wortwörtlich noch nicht auf eigenen Beinen steht, braucht er einen fahrbaren Untersatz. Dafür greifen die Eltern zu einem Kinderwagen und später zum Buggy. Letztere testete die Stiftung Warentest im April 2018. Sobald Ihre Kinder jedoch beginnen, selbst erste Gehversuche zu veranstalten, brauchen sie entsprechende Hilfsmittel. Beispielsweise leistet eine Baby-Gehhilfe gute Dienste.

lauflernwagen-vergleich

Lauflernwagen gibt es in vielen verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Bei diesem Lauflernwagen handelt es sich um ein praktisches Gefährt für Kleinkinder. Dieses kann einem Puppenwagen oder einem Bollerwagen ähneln. Die lauflernwilligen Sprösslinge schieben den Wagen vor sich her und behalten auf die Weise ihr Gleichgewicht.

Die meisten Lauflernwagen-Vergleiche stellen den Lesern Modelle aus Kunststoff oder Holz vor. Diese stammen von unterschiedlichen Herstellern und können sich stark in der Qualität unterscheiden.

Bevor Sie 2018 jedoch einen Lauflernwagen kaufen, empfehlen Ihnen Lauflernhilfen-Tests, Größe und Gewicht der Wagen zu berücksichtigen. Einige eignen sich speziell für Kinder, die bereits über einen grundlegenden Gleichgewichtssinn verfügen.

Damit Sie sich für eine Lauflernhilfe entscheiden können, zeigen Ihnen seriöse Baby-Gehilfe-Tests positive und negative Eigenschaften der verschiedenen Typen. Beispielsweise können Sie von einem Lauflernwagen aus Holz Folgendes erwarten:

  • unterstützt das Kind sicher beim Laufen lernen
  • fördert die körperliche Aktivität und die geistige Entwicklung
  • sorgt für spielerisch erworbene Lerneffekte und stärkt die Muskulatur
  • Modelle können mit einem hohen Gewicht einhergehen
  • kostenintensiv
  • Design kann zu einer suboptimalen Haltung führen

2. Viele Lauflernhilfen-Tests unterscheiden mehrere Laufwagen-Typen

Möchten Sie einen Lauflernwagen kaufen, können Sie zwischen unterschiedlichen Arten wählen, wie Lauflernhilfe-Tests zeigen.

Die Mehrzahl der Hersteller bietet Laufhilfen aus Kunststoff oder Holz an. Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt maßgeblich von Ihrem persönlichen Geschmack ab.

Viele Baby-Gehhilfen zeichnen sich durch ihre Schlichtheit aus. Dennoch gibt es Produkte, die mit zahlreichen Extras ausgestattet sind.

Diese fungieren gleichzeitig als Lauflernhilfe und Spielzeug. Für die ersten Schritte reicht in der Regel ein puristisches Modell, da sich die Kinder auf das Laufen lernen konzentrieren sollen. Sobald sie einigermaßen sicher auf beiden Beinen stehen, können Sie ein vollausgestattetes Modell wählen.

Die meisten Laufwagen-Tests empfehlen Ihnen, auf das Gewicht der Baby-Lauflernhilfen zu achten. Dieses entscheidet darüber, wie einfach Ihr Sprössling den Wagen in Bewegung setzen kann. Lauflernwagen aus Holz sind in der Regel schwerer als Gehhilfen aus Kunststoff.

2.1. Lauflernwagen für Mädchen und Jungen: Kunststoffmodelle als federleichte Modelle

lauflernwagen-kaufen

Mit einem Lauflernwagen lernt Ihr Kind Schritt für Schritt das Laufen.

Laut vieler Laufwagen-Tests wiegen Baby-Lauflernhilfen zwischen zwei und fünf Kilogramm.

Dabei zeigen sich Modelle aus Kunststoff besonders leicht und damit für Kleinkinder ab einem Jahr geeignet. Zusätzlich finden Sie die Produkte in verschiedenen Farben, die Ihren Nachwuchs begeistern.

Während sich Mädchen schnell für einen Lauflernwagen in Rosa erwärmen, bevorzugen viele Jungs dunklere Töne.

Die Baby-Gehhilfen aus Plastik überzeugen durch ihr geringes Gewicht und die oftmals vorhandenen Extras. Dadurch eignen sie sich gleichzeitig als Kinderspielzeuge. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Laufwagen aus Kunststoff nicht für die Ewigkeit gedacht sind. Vorwiegend bei den Rädern sind schnelle Abnutzungserscheinungen zu beobachten.

Vorwiegend empfehlen Laufwagen-Tests, auf die Sicherheit der Lauflernwagen zu achten. Besitzt die Lauflernhilfe ebenfalls Reifen aus Plastik, kann das Fahren auf Fliesen und Parkett zum Sicherheitsrisiko werden. Um einem Sturz vorzubeugen, sollten Sie Ihr Kind vorrangig auf Teppichboden üben lassen.

2.2. Nachhaltig und umweltfreundlich: Lauflernwagen aus Holz

In den letzten Jahren finden mehr und mehr Eltern an Kinderspielzeug aus Holz gefallen. Vorwiegend die Stabilität sowie das natürliche, schadstoffunbelastete Material überzeugen die Käufer. Daher verwundert es nicht, dass sich auch Lauflernhilfen aus Holz großer Beliebtheit erfreuen.

Viele Kinder neigen zum Sammeln, daher heben sie beispielsweise Spielzeug vom Boden auf und tragen es mit sich herum. Lernt Ihr Sprössling erst das Laufen, kann ihn die zusätzliche Last das Gleichgewicht kosten. Aus dem Grund empfehlen Baby-Gehhilfen-Tests Lauflernwagen mit mehreren Fächern und Tragflächen.

Möchten Sie eine Lauflernhilfe aus Holz erwerben, sollten Sie im Vorfeld die Art des Holzes kontrollieren. Schließlich stammt das Material des besten Lauflernwagens aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Um Ihnen die Wahl des Materials und somit die Kaufentscheidung zu erleichtern, vergleicht die folgende Tabelle die beiden Lauflernwagen-Kategorien:

Kategorie des Lauflernwagens Vorteil
Lauflernhilfen aus Kunststoff
lauflernwagen-aus-kunststoff-kaufen
  • geringes Gewicht
  • kostengünstig
  • mit vielen Extras ausgestattet
Laufwagen aus Holz
lauflernwagen-aus-holz-kaufen
  • stabil und kippsicher
  • frei von Schadstoffen
  • umweltfreundliche Herstellung

3. Designvielfalt: Laufwagen als echte Hingucker

besten-lauflernwagen

Lauflernwagen machen Ihrem Sprössling das Laufen schmackhaft.

In vielen Lauflernwagen-Tests brillieren die Baby-Gehhilfen durch ihre kreativen Designs. Beispielsweise finden Sie für kleine Schumachers einen Auto-Lauflernwagen.

Des Weiteren verkauft der Handel Lauflernwagen als Puppenwagen oder Schaukelpferd. Der beste Lauflernwagen sollte Ihren Nachwuchs auch optisch ansprechen, damit das Kind gern mit dem Modell laufen lernt.

Damit es nicht zu einem Fehlkauf kommt, können Sie mit Ihrem Sprössling die Baby-Gehhilfen bei einem Test unter die Lupe nehmen. Dafür probieren Sie beispielsweise bereits im Laden aus, welches Design Ihr Kind anspricht.

Dabei zeigen Lauflernwagen-Vergleiche, dass besonders Tiermotive die Herzen der Kleinkinder erobern.

Entscheidet sich Ihr Nachwuchs für die Lauflernhilfe im Schaukelpferd- , Hunde- oder Eisbärdesign, können Sie nach dem entsprechenden Modell im Internet schauen. Dadurch bekommen Sie die Möglichkeit, den Lauflernwagen günstig zu erwerben.

Zusatzfunktionen und eine Extraausstattung begeistern Eltern und Kind

Oftmals gehen günstige Lauflernwagen ohne besondere Extras einher. Doch gerade zusätzliches Spielzeug oder lustige Funktionen sind es, die Ihre Sprösslinge zum Umgang mit der Lauflernhilfe animieren.

Durch Puzzle-Einsätze oder Melodiefunktionen fungiert die Gehhilfe als Unterhaltungselement für Ihr Kind. Stellt es beim Puzzeln, Ausprobieren und Testen seine Fähigkeiten unter Beweis, fördert dies die geistige Entwicklung Ihres Zöglings.

Achtung: Sie sollten die Ausstattung des Lauflernwagens auf die geistigen Fähigkeiten Ihres Kindes abstimmen. Fühlt es sich von den Funktionen überfordert, verliert es das Interesse an dem Wagen.

Bei den Zubehörteilen eines Laufwagens können Sie zwischen zahlreichen Elementen und Spielzeugen wählen. Bei vielen Marken wie beispielsweise Vtech, Haba oder Pinolino finden Sie zum Beispiel:

  1. Klangeffekte
  2. Bauklötze
  3. Musik
  4. Fächer und Ladeflächen

Eine weitere nützliche Zusatzfunktion stellt ein Lauflernwagen mit Bremse dar. Zwar lassen die meisten Lernlaufhilfen nur eine geringe Geschwindigkeit zu, dennoch sorgt die Bremsfunktion für die Sicherheit Ihres Kindes.

4. Bei den Lauflernwagen herrscht Markenvielfalt

Möchten Sie einen neuen Laufwagen kaufen, können Sie zwischen einer Vielzahl an Marken und Herstellern Ihren persönlichen Lauflernwagen-Testsieger wählen. Unter den renommierten Anbietern finden Sie beispielsweise:

  • Pinolino-Lauflernwagen
  • Ikea-Lauflernwagen
  • Fisher Price-Lauflernwagen
  • Vtech-Lauflernwagen
  • Haba-Lauflernwagen
  • Chicco-Lauflernwagen

5. FAQs zum Thema Lauflernwagen

5.1. Bis zu welchem Alter benutzen Kinder Lauflernwagen?

In der Regel beginnen Ihre Sprösslinge ab dem ersten Lebensjahr, das Laufen zu üben und brauchen dafür eine entsprechende Gehhilfe. Diese benutzen sie im Schnitt bis zum Alter von zwei bis drei Jahren.

Bemerken Sie, dass Ihr Kind nach dieser Zeit noch immer Gleichgewichtsprobleme aufweist oder sich beim Laufen unsicher fühlt, kann der Wagen auch weiterhin gute Dienste leisten. Anschließend benutzen viele Kinder die Lauflernhilfen als Spielzeug.

5.2. Woran erkenne ich einen guten Lauflernwagen?

Viele Eltern fragen sich, welche Lauflernhilfen gut für ihre Sprösslinge sind. Um das herauszufinden, sollten Sie alle Bestandteile der Gehhilfe unter die Lupe nehmen.

Neben einem stabilen Grundmaterial sollten die Räder rutschfest und langlebig sein. Daher bieten sich Reifen mit Gummi- oder Silikonummantelung an. Bei diesen brauchen Sie auf glattem Untergrund keine Rutschgefahr zu befürchten.

Des Weiteren sollte der Lauflernwagen das Interesse Ihres Kindes wecken. Modelle, die den Nachwuchs zum Anfassen und Ausprobieren animieren, treffen bei Kleinkindern auf Wohlwollen.

Möchten Sie einen stabilen Lauflernwagen erwerben, sollten Sie dessen Achsenverteilung begutachten. Diese beeinflusst, ob der Wagen nach vorn wegrutscht.

Um eine Verletzungsgefahr bestmöglich zu bannen, sollte der erste Laufwagen Ihres Kindes einen Griff zwischen Vorder- und Hinterrädern aufweisen. Dadurch verringert sich das Risiko des Wegrutschens. Gleichzeitig gilt diese Konstruktion als kippsicher.

5.3. Können Lauflernwagen pädagogisch wertvoll sein?

Was sagt die Stiftung Warentest?

Bisher führte das Prüfinstitut keinen Lauflernwagen-Test durch. Möchten Sie dennoch Ihren persönlichen Lauflernwagen-Testsieger finden, informieren Sie sich gern anhand unserer Kaufberatungen.

Der Lauflernwagen erweist sich für Kinder als Unterstützung beim Laufen lernen.

Zwar erlernt Ihr Nachwuchs auch ohne den Laufwagen die ersten Schritte, jedoch kann das Produkt die Neugier Ihres Kindes wecken.

Ab einem Jahr lernen die Sprösslinge ihre Umgebung mit allen Sinnen kennen.

Dafür überprüfen sie alle Gegenstände, die sich in Reichweite befinden, mit Händen, Füßen und nicht selten sogar mit dem Mund.

Bietet die Lauflernhilfe verschiedene Strukturen oder Extras, die das Kind herausnehmen und wieder einfügen kann, fördert dies seinen Entdeckertrieb.

Dadurch können Sie die geistigen Fähigkeiten des Sprösslings fördern.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (48 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.