Spielzelt im Test & Vergleich » Die besten Spielzelte

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Es gibt wohl kein Kind, das nicht gerne mit Tischen, Stühlen und jeder Menge Decken eine Höhle baut, in der es sich verstecken kann. Egal ob Ihre Kinder wilde Piratenabenteuer erleben, Prinzessinnen retten oder einfach einen Ort zum Zurückziehen und Spielen suchen, ein Spielzelt ist garantiert das Richtige.

Spielzelt-Tests offenbaren eine sehr große Auswahl unterschiedlicher Tipis und Kinderzelte. Je nach Interessen und Vorlieben Ihrer Kinder können Sie das passende Zelt für das Kinderzimmer oder den Garten kaufen.

Nicht alle Modelle sind aus dem gleichen Material und für alle Einsätze gleichermaßen geeignet. Unsere Tabelle gibt Ihnen einen ersten Überblick über verschiedene Modelle und Kaufkriterien.

  • Ein Kinderzelt gibt Ihrem Kind einen kuscheligen Ort, an den es sich zurückziehen kann. Allein oder mit Freunden und Geschwistern kann es hier spielen und spannende Abenteuer erleben.
  • Kinderspielzelte sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Kleine Ritter und Prinzessinnen finden hier ebenso das passende Zelt wie Raumfahrer und Zirkusfans.
  • Das wichtigste Kriterium beim Kauf ist die mögliche Schadstoffbelastung. Achten Sie unbedingt auf die entsprechenden Prüfzeichen, um sicherzugehen, dass das Zelt frei von Schadstoffen ist.

Mit einem Spielzelt für das Kinderzimmer schenken Sie Ihrem Kind einen Rückzugsort, an dem es in ruhigen Phasen träumen kann und in wilderen Phasen spannende Spiele und Abenteuer erleben kann. Neben dem Kinderzimmer, das Sie als Eltern regelmäßig betreten, hat es darin sein eigenes kleines Reich, in das es sich mit seinem Spielzeug zurückziehen kann und zu dem niemand einfach so Zutritt erhält.

Spielzelte für Kinder sind in den verschiedensten Varianten erhältlich, sodass es kein Problem sein wird, das passende Modell für Ihren Sprössling zu finden.

Wir haben einige Spielzelt-Tests durchforstet und für Sie die wichtigsten Kaufkriterien ermittelt. Finden Sie mit unserem Spielzelt-Vergleich 2018 das beste Spielzelt für Ihren Sohn oder Ihre Tochter.

spielzelt-test

1. Spielzelte: Orte für kleine Geheimnisse und aufregende Spiele

Kinderzelte, Spielzelte mit Bällebad und Tipi-Zelte für Kinder erfreuen sich großer Beliebtheit. Das verwundert nicht, kann ein solches Zelt doch verschiedenste Funktionen erfüllen. Hierhin kann sich das Kind einerseits zurückziehen, um Hörspiele zu hören, und andererseits große Abenteuer mit Freunden erleben.

Es gibt Spielzelte für Jungen und Spielzelte für Mädchen, die sich an den gängigen Interessen der Kinder orientieren. Teepartys im Little-Princess-Zelt fürs Kinderzimmer sind ebenso beliebt wie Zirkusvorstellungen oder Ritterspiele im Spielhaus im Garten oder Kinderzimmer. Welches Kind raucht nicht gerne mit seinen Freunden eine Friedenspfeife im Kinder-Indianerzelt?

Verschiedene Arten von Spielzelten

Es gibt unterschiedliche Kinderzelte: Prinzessinnenzelt oder Indianerzelt, Spielhaus für den Garten oder Tipi-Zelt fürs Kinderzimmer. Aber die Kinderspielzelte unterscheiden sich nicht nur im Design. Es gibt Zelte mit Bällebad und Zelte mit Krabbeltunnel. Die folgende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über verschiedene Zelt-Arten.

Spielzelt-Typ Beschreibung
Spielzelt Einfache Spielzelte haben meist eine Kammer und können verschiedene Formen haben. Sie orientieren sich an verschiedenen Themenwelten und erinnern so an Indianer-Tipis, Ritterburgen oder Piratenzelte.
Spielzelt mit Tunnel Kinderzelte dieser Kategorie haben meist zwei Kammern, die mit einem Krabbeltunnel verbunden sind. Dieser sorgt für zusätzlichen Spaß, gestaltet aber auch den Aufbau etwas komplizierter. Zudem benötigt ein Kinderzelt mit Tunnel mehr Platz.
Spielzelt mit Bällen Ein Spielzelt dieser Kategorie ist das Richtige für Kinder, die gerne in Bällebädern spielen. Das Spielzelt ist meist mit einem geschlossenen Netz versehen, das die Bälle im Inneren hält. Hier können Kinder regelrecht in Bällen schwimmen.

Achtung: Lassen Sie Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt in einem Bällezelt spielen. Hier besteht das Risiko, dass das Kind zu lange untertaucht und inmitten der vielen Bälle keine Luft mehr bekommt.

2. Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Spielzelts achten sollten

Die Auswahl an Spielzelten, zum Beispiel Knorrtoys- oder Haba-Spielzelten, ist groß. Günstige Spielzelte aus Baumwolle sind ebenso erhältlich wie große Spielzelte, die Platz bieten für mehrere Kinder.

Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Spielzelt kaufen, damit Ihr Kind Freude an seinem Spielzelt hat.

2.1. Die Größe

bestes-spielzelt

Es gibt auch neutrale Zelte, die sich sowohl für Jungen als auch Mädchen eignen.

Bei einem Kinderzelt für drinnen wird die Größe indirekt vorgegeben durch den verfügbaren Platz im Kinderzimmer.

Damit das Zelt dauerhaft aufgebaut bleiben kann, sollte es nicht zu viel Platz einnehmen.

Große Spielzelte, die sich auch für zwei Kinder eignen, haben oft eine Grundfläche von 120cm x 120cm oder größer.

Der Platz für ein Kinderzelt im Garten ist oft kein Problem, im Kinderzimmer hingegen kann es dann schon mal eng werden.

Denn natürlich brauchen Kinder auch außerhalb des Zeltes noch ausreichend Platz zum Spielen.

2.2. Der Aufbau

Bei einem Pop-Up-Zelt ist der Aufbau denkbar einfach. Es muss nur ausgepackt und in die Luft geworfen werden – schon steht es einsatzbereit vor Ihnen. Andere Spielzelte hingegen müssen aufgebaut und mit Streben versehen werden.

Sinnvoll ist es, wenn dem Zelt eine verständliche Anleitung zum Aufbau beiliegt. Alternativ stellen einige Hersteller Informationen im Internet zur Verfügung. Wenn Sie sicher gehen wollen, achten Sie schon beim Kauf darauf, dass dem Zelt eine Aufbauleitung beiliegt.

2.3. Das Material

Selbst ein Kinderzelt nähen?

Sie möchten ein Kinder-Tipi-Zelt selbst gestalten? Mit dem passenden Stoff basteln Sie ein ganz besonderes Zelt für Ihr Kind. Eine Vielzahl von Anleitungen finden Sie im Internet, zum Beispiel hier.

Spielzelt-Tests haben gezeigt, dass das Material in zweierlei Hinsicht wichtig ist. Zum einen im Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten, wie beispielsweise ein Spielzelt-Tipi für draußen oder ein Tipi-Zelt fürs Kinderzimmer, und zum anderen in Bezug auf mögliche Schadstoffe

. Nicht selten werden Schadstoffe in Spielzeugen gefunden. Diese können Allergien auslösen oder sogar ursächlich sein für Krebserkrankungen. Dies gilt nicht nur für Kunststoffe, von denen häufig schon ein alarmierender Geruch ausgeht.

Auch Baumwolle und Holz, die gemeinhin als ungefährliche Naturstoffe gelten, können Schadstoffe enthalten. Diese sind auf Imprägniermittel und Farben zurückzuführen. Eine wichtige Orientierung bieten Zertifikate wie zum Beispiel das ”Öko-Tex 100”-Siegel.

Abgesehen davon müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein Zelt aus Baumwolle oder aus Kunststoff bzw. Polyester kaufen möchten. Kunststoffzelte sind meist auch für den Einsatz im Garten geeignet und verzeihen sogar mal einen Regenschauer. Zudem sind die Zelte leicht zu reinigen.

Baumwoll-Zelte sind deutlich witterungsempfindlicher und deswegen eher für den Innenbereich geeignet. Sie sind außerdem atmungsaktiver als Zelte aus Kunststoff oder Polyester, wie Kinderzelt-Tests zeigen.

Die Vor- und Nachteile von Baumwolle als Zeltstoff:

  • natürliches Material
  • Zeltstoff kann oft selbst gestaltet werden
  • beim warmem Wetter angenehm kühl
  • empfindlich gegen Regen
  • oft schwerer als Kunststoffzelte

Der Kindergeburtstag als kleines Festival? Verschiedene Kinderzelte für draußen machen es möglich. So feiern Sie besondere Kindergeburtstage im Freien!

2.4. Die Sicherheit

spielzelt-testsieger

Bei Tipi-Modellen gibt es besonders viele Farb- und Größenvarianten.

Achten Sie auf das TÜV-Zeichen und das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit. Gerade Zelte mit Streben, Stangen und Stäben können ein Verletzungsrisiko bergen. Sämtliche Stangen und Streben sollten abgerundet und geschliffen sein. Holzstäbe müssen frei von Splittern sein.

Zudem dürfen keine losen Bänder und Schnüre am Zelt hängen, da hier die Gefahr bestehen würde, dass kleine Kinder sich strangulieren.

Die meisten Kinderzelte in Tests sind sicher für die Benutzung durch kleine Kinder. Dennoch sollten Sie immer ein Auge auf Ihren spielenden Nachwuchs haben.

Auch Produkte ohne TÜV- oder GS-Siegel können sichere Spielzeuge sein. Häufig verzichten Hersteller auf derartige Siegel, da die entsprechenden Tests mit recht hohen Kosten verbunden sind.

3. Bekannte Marken und Hersteller

Die Produkte folgender Hersteller sind für einen Kauf generell empfehlenswert:

  • 2gether
  • boppi
  • Haba
  • John
  • IKEA
  • Infantastic
  • Kids Concept
  • Knorrtoys
  • KraftKids
  • my-teepee
  • Roba
  • TecTake

4. Häufige Fragen und Antworten zu Spielzelten

4.1. Wie falte ich das Spielzelt zusammen?

Ehe das Zelt unbenutzt im Kinderzimmer steht und Platz wegnimmt, möchten Sie es sicherlich wieder zusammenfalten und verstauen.

Bei Zelten mit einer eckigen Grundfläche ist es einfacher als bei runden Pop-Up-Spielzelten. Aber auch bei diesen ist es möglich. Hierbei muss nur der Boden gedreht und dadurch in sich gefaltet werden.

4.2. Für welches Alter sind Spielzelte geeignet?

guenstiges-spielzelt

Jungs freuen sich, wenn Sie sich mit ihrem Spielzelt als Indianer versuchen können.

Die Hersteller der meisten Spielzelte in Tests geben eine Altersempfehlung an. In der Regel liegt diese bei drei Jahren.

Da bei vielen Modellen Schnüre befestigt sind, die teilweise lose herumhängen, sollten Sie besonders jüngere Kinder keinesfalls unbeaufsichtigt in ihrem Spielzelt spielen lassen.

Für Ihr Baby sind Spielzelte nicht geeignet.

Natürlich wird die Eignung des Zeltes auch durch die Größe bestimmt.

Flache Zelte und Zelte mit einer kleinen Grundfläche eignen sich zumBeispiel nicht mehr, wenn die Kinder zu groß geworden sind.

4.3. Wie reinige ich das Spielzelt meiner Kinder am besten?

Wenn Kinder spielen, geht es schon mal wild zu. Und auch wenn das Zelt nicht mit Lebensmitteln betreten wird, wird es irgendwann leichte Gebrauchsspuren aufweisen.

Viele Spielzelte aus Stoff können in der Waschmaschine gereinigt werden. Dazu finden sich entsprechende Hinweise des Herstellers auf der Packung oder in der Anleitung.

Tipis, Spielzelte und Kinderzelte aus Kunststoff und Polyester können Sie einfach mit einem feuchten Lappen abwischen. Bei hartnäckigeren Flecken können Sie zudem ein wenig Spülmittel oder ähnlichen Reiniger verwenden.

4.4. Was sagt die Stiftung Warentest zu Spielzelten?

Einen Spielzelt-Test haben die Experten der Stiftung Warentest noch nicht durchgeführt. Entsprechend können wir Ihnen keinen Spielzelt-Testsieger präsentieren. Allerdings möchten wir Sie auf einen Kinderzelt-Test der Zeitschrift Ökotest verweisen.

Im Jahr 2011 testeten die Experten 13 Zelte für Kinderzimmer und Garten. Vor allem wollte man die Schadstoffbelastung überprüfen. Denn das Ergebnis eines Tests im Jahr 2002 war enttäuschend: Es gab nur wenige Spielzelte ohne Schadstoffe.

Und auch im Jahr 2011 war das Ergebnis ernüchternd. Wieder fiel eine große Zahl der Kinderzelte durch erhöhte Schadstoffwerte auf. Ein positives Gegenbeispiel war etwa ein Spiderman-Spielzelt des Herstellers Worlds Apart.

Tipp: Lassen Sie Produkte, die auffällige Gerüche absondern lieber im Regal stehen. Lüften Sie das Kinderzelt Ihrer Wahl gründlich, ehe Sie Ihre Kinder damit spielen lassen. Vor der Erstbenutzung sollten Sie es im Freien aufbauen und für wenigstens 24 Stunden lüften.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (36 votes, average: 4,10 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.