Ausschlag beim Baby

5 monate ausschlag
  • Babyhaut kann nach der Geburt häufig einen Ausschlag entwickeln
  • Babyakne wird häufig mit einem Ausschlag verwechselt
  • Babys können an allen Körperstellen Ausschlag bekommen
  • Selbst ein Ausschlag beim Zahnen kann entstehen
  • Auch nach der MMR Impfung bildet sich häufig ein Ausschlag

Die Babyhaut verändert sich in den ersten Lebenswochen extrem. Diese extreme Veränderung kann häufig auch zu einem Ausschlag führen. Gerade in den ersten Lebenstagen können Talg- und Schweißdrüsen verstopft sein, was wiederum zu kleinen weißen Pickelchen führt. Aber auch nach 4, 5 oder 6 Monaten treten Ausschläge noch sehr häufig auf. Der Baby Ausschlag ist oftmals nicht gefährlich, sondern wird durch Schwitzen oder nach dem Essen erzeugt.

Es können aber auch allergische Reaktionen entstehen, die z.B mit der Nahrung zusammenhängen. Ob eine Allergie vorliegt oder ob es sich um einen einfachen Ausschlag handelt, können Sie von einem Arzt untersuchen lassen.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie sich ein Ausschlag bei Babys äußern kann. Wir zeigen Ihnen außerdem Behandlungsmöglichkeiten und wie Sie einem Ausschlag vorbeugen können.

Die Ursachen für einen Ausschlag sind vielfältig

flechte kann mit 4 monaten entstehen

Nahrungsmittel können die Ursache von Ausschlägen sein.

Der Ausschlag bei einem Baby kann an unterschiedlichen Körperstellen auftreten. Mediziner sprechen in diesem Fall von einer Hautveränderung, die auch als Hautausschlag bekannt ist. Auslösende Ursache kann eine Allergie sein oder auch eine Unverträglichkeit auf Waschmittel, ein Lebensmittel (wie z.B. Brei) oder andere Bestandteile der Umgebung. Selbst beim Stillen kann es durch die aufgenommene Nahrung der Mutter zu Unverträglichkeiten kommen, die einen Ausschlag auslösen.

Ihr Baby ist gerade am Anfang sehr empfindlich und die Haut bedarf einiger Zeit bis sie sich an Waschmittel, an das Essen oder an Impfstoffe gewöhnt hat. Dies kann oftmals bis zu ein Jahr dauern. Die Babyhaut reagiert vor allem auf Hitze und Kälte besonders stark. Auch in diesem Fall kann ein Ausschlag an verschiedenen Körperstellen entstehen.

Auslöser eines Ausschlags sind häufig:

  • Medikamente
  • Pflanzen
  • Nahrungsmittel
  • Farbstoffe der Kleidung
  • Insektengifte
  • Fieber
  • Zahnen
  • UV-Strahlung
  • Wärme
  • Kälte

Selbst eine Allergie, die sich bereits  vor dem vierten Monat entwickelt, kann ein Auslöser für einen Ausschlag sein. Der Baby Ausschlag ist bei einer Allergie vor allem nach dem Essen oder auch nach dem Kontakt mit den entsprechenden Substanzen festzustellen.

Die Position des Ausschlags gibt Hinweise auf die Ursache

Die Körperstelle, an der ein Ausschlag entsteht, gibt häufig bereits Hinweise auf die Mögliche Ursache für den Ausschlag. Ausschlag kann aber am ganzen Körper entstehen.

Ausschlag Ursache
Ausschlag mit Fieber und Infekt Ein Baby Ausschlag, der mit Fieber und Infekten zusammenhängt, wird häufig als Dreitagefieber bezeichnet. Hier kommt es häufig dazu, dass Kinder zwischen dem 8. und 24. Monat an einem Dreitagefieber leiden. Jene Erkrankung kann dabei an unterschiedlichen Stellen einen Ausschlag hervorrufen. Auch die Kinderkrankheit Windpocken, Röteln und Scharlach lösen einen Ausschlag an verschiedenen Körperstellen aus.
Hautausschlag im Gesicht und am Hals Beim Ausschlag im Gesicht oder am Hals des Babys können unterschiedliche Erreger der Grund für diesen Ausschlag sein. Zum Beispiel kann es sich bei einem Ausschlag im Gesicht um Rötelviren handeln. Ist der Ausschlag eher am Halsbereich vorzufinden, handelt es sich vermutlich um Babyakne. Diese ist unter Umständen auch im Gesicht vorzufinden.
Hautausschlag am Bauch Der Hautausschlag am Bauch äußert sich oft mit rötlichen Hautveränderungen. Hier handelt es sich häufig um eine allergische Reaktion, z.B. auf Medikamente oder auf Lebensmittel.
Hautausschlag am Bauch und Rücken Der Hautausschlag am Bauch und Rücken äußert sich häufig durch rote Flecken. Hierbei kann es sich um Windpocken, Hautpilz oder auch Gürtelrose handeln. Ob das der Fall ist, sollten Eltern von einem Arzt untersuchen lassen.
Ausschlag am Po Können Eltern einen Hautausschlag am Po feststellen, handelt es sich meistens um eine weniger schwere Erkrankung. Die Ursache ist häufig die Windel. Durch Nässe oder verschiedene Stoffe bzw. durch verschiedene Pflegeprodukte kann sich ein Hautausschlag bilden.

Hinweis: Auch ein Hautausschlag nach einer Impfung ist möglich. Hier kann es unter anderem zu Schwellungen und begrenzten Hautrötungen kommen. Vor allem bei Kombinationsimpfungen gegen Keuchhusten oder auch Tetanus ist es nicht selten, dass Kinder im Anschluss einen Ausschlag entwickeln.

Folgende Körperbereiche sind bei einem Kind sehr häufig betroffen:

  • Stirn
  • Wange
  • Halsfalte
  • Hinterm Ohr
  • Ellenbogen
  • Bauch und Brust
  • Am Oberkörper
  • Am Kinn
  • An der Armbeuge
  • Im Gesicht (vor allem am Mund und Auge)
  • Im Intimbereich (v.a. Scheide)
  • Rücken
  • Hals
  • Po

Die Behandlung hängt von der Art des Ausschlags ab

In erster Linie sollten Eltern bei dem Verdacht auf einen Erreger zum Arzt gehen. Dieser kann genau feststellen um welchen Ausschlag es sich handelt und eventuell ein Medikament oder auch eine Salbe verschreiben. Vor allem bei Verdacht auf Hautpilz oder Gürtelrose sollte ein Arzt aufgesucht werden, damit entsprechende Salben verschrieben werden können. Im Regelfall sind die Ausschläge jedoch nicht wirklich schlimm und nach wenigen Tagen bzw. Wochen abgeklungen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (47 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.