Kinderwunsch – Fruchtbare Tage berechnen

fruchtbare Tage berechnen
  • Zum Berechnen der fruchtbaren Tage müssen der Monatszyklus der Frau sowie der Zeitpunkt des Eisprungs bekannt sein.
  • Bei der Natürlichen Familienplanung (NFP) werden die fruchtbaren Tage insbesondere mit der Temperatur bestimmt.
  • Mit dem Zeitpunkt des Eisprungs kann ein Kinderwunsch gezielter erfüllt werden. Zur Verhütung eignet sich die Methode jedoch nicht.

Wenn ein Paar sich dazu entscheidet, ein Kind bekommen zu wollen, dann klappt es nicht immer umgehend mit dem Kinderwunsch. Das kann am falschen Timing liegen, denn eine Frau ist nur an wenigen Tagen im Monat fruchtbar. Hier erfahren Sie alles darüber, wie der weibliche Eisprung funktioniert und wie man die fruchtbaren Tage berechnen kann.

1. Der weibliche Eisprung: Frauen sind nur 5 Tage im Monat fruchtbar

notizbuch mit schwangerschaftstest

Besteht ein Kinderwunsch, hilft es, die fruchtbaren Tage zu kennen.

Um die fruchtbaren Tage berechnen zu können, müssen Frauen ihren Zyklus im Blick haben. Dieser dauert im Durchschnitt 28 Tage, wobei die Spannbreite zwischen 22 und 35 Tagen liegen kann. Der Zyklus errechnet sich aus dem ersten Tag der Menstruation bis zum letzten Tag vor dem Beginn der kommenden Periode.
Der Eisprung ist der ausschlaggebende Faktor für die Chance einer Schwangerschaft. Er findet etwa 14 Tage vor dem Zyklusende statt. Ist der Eisprung geschehen, läuft die Uhr, denn dann ist das Ei zwischen 12 und 24 Stunden befruchtbar und es kann eine Einnistung stattfinden.
Das männliche Sperma kann wiederum zwischen vier und fünf Tagen im weiblichen Körper überleben und das Ei befruchten. Also ist eine Frau mit Eisprung jeden Monat maximal sechs Tage fruchtbar.
Besonders hoch ist die Chance einer Befruchtung zwei Tage vor dem Eisprung und am Tag selbst. Besteht ein Kinderwunsch, ist es also sinnvoll, die fruchtbaren Tage zu berechnen und so dieses schmale Zeitfenster optimal auszunutzen.

2. Fruchtbare Tage berechnen: So funktioniert es

Um die fruchtbaren Tage berechnen zu können, braucht es vor allem einer guten Beobachtungsgabe und genaue Zahlen. Ad hoc lässt sich der Eisprung nicht vorausberechnen, bei allen Methoden müssen mehrere Zyklen durchlaufen werden, um die Beständigkeit des Zyklus erkennen zu können.

2.1. Eisprungrechner

paar mit schwangerschaftstest

Um schwanger zu werden, müssen Paare den optimalen Zeitpunkt um den Eisprung nutzen.

Es gibt viele Online-Plattformen mit kostenlosen Eisprungrechnern, sei es in Online-Magazinen oder auf Informationsseiten. Dort können Frauen einfach die Daten zu ihrem ersten Tag der letzten Periode und die durchschnittliche Zykluslänge angeben.
Der Eisprungrechner ermittelt mit einer Formel den voraussichtlichen Termin für den nächsten Eisprung sowie den optimalen Zeitpunkt für eine Befruchtung. Hat eine Frau einmal die Pille vergessen, kann sie mit einem Eisprungrechner feststellen, wie wahrscheinlich eine Schwangerschaft ist.
Diese Methode setzt voraus, dass die Frau bereits weiß, wie lang ihr Zyklus durchschnittlich ist. Daher ist das Notieren des Zyklus’ sowie das Beobachten des Körpers notwendig.

Tipp: Junge oder Mädchen? Mittels eines Eisprungrechners kann man sich auch den  ungefähren Geburtstermin sowie die Wahrscheinlichkeit des Geschlechts berechnen lassen.

2.2. Fruchtbarkeits-App

frau mit thermometer

Mit der symptothermalen Methode kann man ohne Zyklusdaten die fruchtbaren Tage berechnen.

Eine App zum Berechnen der fruchtbaren Tage funktioniert im Endeffekt wie ein Fruchtbarkeitsrechner. Der Unterschied liegt darin, dass eine Fruchtbarkeits-App die Daten langfristig speichern kann.
So haben Paare immer mit wenigen Klicks den Überblick über die nächsten fruchtbaren Tage.
Viele Anwendungen bieten einen Erinnerungs-Service. Dann wird der App-Anwender mit einer Nachricht über die anstehenden fruchtbaren Tage informiert.

2.3. Natürliche Familienplanung (NFP)

Sehr beliebt ist die symptothermale Methode. Hierbei lassen sich die fruchtbaren Tage mittels der Körpertemperatur berechnen. Außerdem spielen der Zervixschleim und der Gebärmutterhals eine wichtige Rolle. Diese Methode funktioniert ohne Periode sowie ohne Zykluslänge.

    • Basaltemperatur messen: Die wichtigste Aufgabe bei der symptothermalen Methode ist das regelmäßige Messen der Basaltemperatur. Dazu misst die Frau am besten morgens nach dem Aufstehen die Körpertemperatur. Etwa ein bis zwei Tage nach dem Eisprung bewirkt das ansteigende Hormon Progesteron den Anstieg der Körpertemperatur um etwa 0,2 bis 0,6 Grad Celsius. Wird diese Messung regelmäßig und über mehrere Zyklen hinaus durchgeführt, ergibt sich ein Muster. So können Frauen aus den entstehenden Tabellen ersehen, wann der Eisprung vor dem Anstieg der Körpertemperatur stattfinden wird und wann sie damit am fruchtbarsten sind.
    • Zervixschleim untersuchen: Zusätzlich zur Körpertemperatur gibt der sogenannte Zervixschleim Hinweise auf die Fruchtbarkeit. Dieser verschließt den Gebärmutterhals während der unfruchtbaren Tage, und wird so undurchlässig für die Spermien. Während der fruchtbaren Tage wird der Schleim flüssig und glasig. Dann erst bemerken ihn die meisten Frauen als schleimig bis flüssiges Sekret und Ausfluss. Wer seinen Zervixschleim regelmäßig beobachtet, wird bald die unterschiedliche Konsistent wahrnehmen und deuten können.
    • Gebärmutterhals abtasten: Während der fruchtbaren Tage können Frauen ihren Gebärmutterhals kaum ertasten, da er hochsteht und weich ist. Außerdem ist der Muttermund offener als an unfruchtbaren Tagen. Der Körper ist auf Empfängnis eingestellt. An unfruchtbaren Tagen ist der Gebärmutterhals gut zu ertasten.

Wer die NFP als langfristige Methode verfolgt, bekommt ein besseres Gespür für den weiblichen Körper. Bei der Temperaturmethode wird jedoch nur angezeigt, dass der Eisprung bereits erfolgt ist.
Hier müssen also auch mehrere Zyklen durchlaufen und dokumentiert werden, um die fruchtbaren Tage berechnen zu können.

Art der Methode Vorteile Nachteile
Zyklus berechnen Schnelle Handhabbarkeit durch Online-Rechner und App. Funktioniert nicht sehr gut, wenn der Zyklus unregelmäßig ist.
NFP Frauen bekommen ein besseres Körpergefühl und können Anzeichen für den Eisprung besser deuten. Die Körpertemperatur kann bei Krankheiten, Stress oder auch Alkoholgenuss stark vom Normalverlauf abweichen. Dadurch kann es zu Messfehlern kommen.

4. Einschränkungen durch Zyklusschwankungen

NFP

Die Natürliche Familienplanung wird sowohl zur Verhütung wie auch bei einem Kinderwunsch genutzt. Zusätzlich zu den oben genannten Methoden kann ein Verhütungscomputer eingesetzt werden, um die Werte verschiedener Methoden zusammenzuführen.

Von einem unregelmäßigen Zyklus ist die Sprache, wenn er kürzer als 22 Tage oder länger als 35 Tage dauert bzw. sich immer mal wieder um ein paar Tage nach hinten oder vorne verlegt. Diese Unregelmäßigkeiten machen das Berechnen der fruchtbaren Tage schwieriger.
Auch hier können die fruchtbaren Tage berechnet werden, um ein Gefühl dafür zu bekommen, in welchem Zeitfenster der Eisprung durchschnittlich stattfindet oder ob er aufgrund eines zu langen Zyklus vielleicht sogar ganz ausbleibt.
Bei Zyklusschwankungen wird das Zeitfenster zumeist etwas weiter gefasst, weil unklar ist, ob der Eisprung ein paar Tage früher oder später stattfindet.
Wenn Frauen die Symptome des Eisprungs, wie etwa den sich verändernden Zervixschleim, gut deuten können, lassen sich die fruchtbaren Tage zumeist zuverlässig erkennen.

5. Die fruchtbaren Tage nach einer Fehlgeburt berechnen

arzt haelt schwangeren die hand

Nach einer Fehlgeburt kann es einige Zeit dauern, bis Frauen wieder einen Eisprung haben.

Nach einer Fehlgeburt kommt es bei vielen Frauen zu Blutungen. Mit diesen werden unter anderem die Schwangerschaftshormone aus dem Körper transportiert, weshalb es sich um keine gewöhnliche Periodenblutung handelt. Diese Blutung kann deshalb nicht zur Berechnung der fruchtbaren Tage genutzt werden.
Um seine fruchtbarsten Tage exakt zu bestimmen, muss auf die erste „echte“ Menstruation warten. Dann kann mit einer Zyklustabelle wieder der Eisprung berechnet werden.
Es ist tatsächlich möglich, direkt nach einer Fehlgeburt schwanger zu werden, jedoch ist es seltener. Wer das anstrebt, kann die Methoden der NFP nutzen, um mögliche Anzeichen der Fruchtbarkeit zu erkennen.
Oft ist es der Fall, dass der Körper mindestens einen Menstruationszyklus Zeit benötigt, um wieder fruchtbar zu werden.

Tipp: Nach einer Fehlgeburt kann es sinnvoll sein, seinem Körper ausreichend Zeit zur Erholung zu geben. So sammelt er ausreichend Kraft für eine weitere Schwangerschaft.

6. Die fruchtbaren Tage nach dem Absetzen der Pille berechnen

frau mit anti-baby-pillen blister

Frauen können sofort nach dem Absetzen der Pille schwanger werden.

Eines vorausgeschickt: Es ist direkt nach dem Absetzen der Pille möglich, schwanger zu werden. Eine Studie des NFP-Studienzentrums  hat gezeigt, dass 68% der Frauen sofort nach dem Absetzen der Pille einen Zyklus mit Eisprung und mindestens 10 Tage lang eine erhöhte Körpertemperatur hatten.
Einziges Manko: Die Zyklen waren vermehrt verspätet, nur 51% der ersten Zyklen nach dem Absetzen der Pille war kürzer als 35 Tage.
Um die fruchtbaren Tage nach dem Absetzen der Pille mittels eines Rechners berechnen zu können, müssen die betroffenen Frauen auf die erste Periode und den ersten Zyklus nach dem Absetzen warten. Da es aber den spezifischen Anstieg der Körpertemperatur gibt, ließe sich mittels Messungen der Moment des Eisprungs errechnen.

7. Zur Verhütung den Eisprung berechnen

verhuetungsmittel

Neben Kondomen und der Pille bietet auch NFP bei korrekter Anwendung einen sicheren Verhütungsschutz.

Die NFP ist für einen steigenden Anteil von Frauen eine echte Alternative zur hormonellen Verhütung geworden. Wer über einen regelmäßigen Zyklus verfügt, gewissenhaft Buch führt und seinem Körper vertraut, der kann diese Methode nutzen. Das bloße Berechnen des Eisprungs ist hingegen keine sichere Verhütungsmethode. Stress, Erkrankungen oder Hormonschwankungen können zu einem verschobenen Eisprung führen, was sehr schnell zu einer ungewollten Schwangerschaft führen kann.

Um die NFP-Methode zur Verhütung zu nutzen, braucht es ein gutes Körperbewusstsein und einen regelmäßigen Zyklus. Deshalb ist diese Verhütungsmethode vor allem für ältere Frauen und weniger für Mädchen geeignet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (39 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.