Kondome zur Verhütung benutzen

bunte kondome
  • Kondome sind beliebte Verhütungsmittel.
  • Kondome schützen vor sexuell übertragbaren Krankheiten.
  • Ein Kondom sollte stets nur einmal genutzt werden.

Beinahe die Hälfte aller Deutschen benutzen zur Verhütung Kondome. Sie sind in der Geschichte auch als Gummis oder Präservative bekannt, doch erschreckend viele Menschen wissen nicht, wie ein Kondom korrekt aufgesetzt wird. In diesem Fall ist die verhütende Wirkung nicht mehr gegeben. Auch andere Sonderfälle wie abgelaufene oder gerissene Kondome sind gefährlich.
Da Kondome im Schulunterricht eher auf Kichern und Witzchen als auf Interesse stoßen, lernen Sie in diesem Artikel noch einmal, wie Sie die Latexteile richtig anwenden, was diese können oder eben auch nicht.

1. Die Vorteile von Kondomen sind naheliegend

zwei finger mit einem kondom

Wie sicher Kondome tatsächlich sind, hängt von ihrem korrekten Sitz ab.

Kondome sind klein, praktisch und bei korrekter Anwendung sehr sicher. Zudem kann man sie günstig kaufen und ist dadurch in der Lage, flexibel sexuell aktiv zu sein, ohne auf hormonelle Verhütungsmittel zurückgreifen zu müssen. Zudem ist das Kondom eine der wenigen Verhütungsmethoden, die sowohl von der Frau als auch vom Mann bereitgestellt werden können. Solange einer von beiden ein Kondom zur Hand hat, steht dem Sex nichts mehr im Wege. Anderenfalls ist es auch in Drogerien wie dm, Tankstellen, Automaten, online und sogar in Supermärkten möglich, schnell eine Packung zu kaufen.

Tipp: Üben Sie an einer Banane oder Zucchini das richtige Abrollen, Überziehen und Aufsetzen eines Kondoms.

Achten Sie auf die folgenden Aspekte, wenn Sie Kondome kaufen:

  • Passende Größe
  • Länge
  • Durchmesser und Umfang
  • Ablaufdatum
  • Geschmack
  • Mögliche Allergien gegen Latex oder Spermizid
  • Preis

Verschiedenste Arten an Kondomen sind im Handel erhältlich, unter anderem auch Varianten ohne Spermizid. Durex ist die bekannteste Marke, aber viele Paare oder Einzelpersonen haben ihre Lieblingsmarke, auf die sie vertrauen. Das passende Kondom kommt auch auf den Penis des Mannes drauf an, denn Sondergrößen wie XL, XS oder besonders breite Kondome gibt es nur von einigen Marken. 

1.1. Kondome sicher benutzen

Wenn das Kondom richtig sitzt, ist eine Schwangerschaft unmöglich. Allerdings gibt es einige Fälle, die die Sicherheit verringern oder gar verhindern:

  • Fehler beim Abrollen
  • Kondom gerissen oder geplatzt
  • Kondom abgerutscht
  • Kondom in Scheide verschwunden

Wenn das Kondom stecken geblieben ist, platzt oder ein anderer Fall vorliegt, der nicht mehr garantiert, dass die Verhütungswirkung gegeben ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Auch die Pille danach kann helfen, für absolute Sicherheit in diesen Fällen zu sorgen. Allerdings sollte diese nicht häufig und nicht ohne Ratschlag eines Arztes eingenommen werden. Übrigens bedeutet 2 übereinander bei Kondomen nicht automatisch mehr Sicherheit. Im Gegenteil, oft rutschen die Kondome voneinander ab oder bleiben stecken.
Zur Übersicht sehen Sie hier, wovor ein korrekt angewendetes Kondom schützen kann:

Schutz vor: Mit Kondom gegeben?
Schwangerschaft Ja
Sexuell übertragbaren Krankheiten (z. B. HIV) Ja
Anderen Krankheiten Nein

Aber sowohl vor Schwangerschaften als auch vor sexuellen Krankheiten können selbst Kondome nicht zu 100% schützen. Die Entscheidung, ob Sie mit Kondom trotz Pille oder anderen Verhütungsmethoden einer Schwangerschaft vorbeugen, liegt bei Ihnen, wobei eine Kombination aus beidem noch mehr Sicherheit bietet. Insbesondere bei Experimenten wie Sex unter Wasser mit Kondom kann das Präservativ schnell verrutschen. Wenn es Ihnen vor allem darum geht, sich vor unerwünschten Krankheiten zu schützen, sollten Sie gerade bei Partnern, die Sie nicht gut kennen, auf Kondome vertrauen.

2. Verschiedene Kondome im Test

mann oeffnet ein kondom

Es gibt auch Kondome für die Frau, die eingeführt werden, aber die Klassiker für den Mann sind deutlich beliebter.

Um das ideale Kondom zu finden, ist es empfehlenswert, verschiedene Marken und Produkte zu testen. Denn jeder Penis ist unterschiedlich und es ist ganz normal, wenn die Einheitsgrößen nicht gut sitzen. Zudem kommt es auch darauf an, wie die Anatomie der Partnerin oder des Partners ist. Die Auswahl ist riesig und reicht von Kondomen mit Ring über extra dünne Varianten bis hin zu Sorten mit einem ausgefallenen Geschmack. Veganer entscheiden sich vielleicht für vegane Varianten, während für andere Männer der Preis ausschlaggebend ist.
Das Wichtigste am Kondom ist allerdings der richtige Sitz. Solange das Kondom auch wilde Bewegungen mitmacht, ohne zu reißen, zu verschwinden oder abzurutschen, sind Sie auf der sicheren Seite und können sich ganz auf den Sex konzentrieren.
Üben Sie gemeinsam mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner, das Kondom korrekt aufzusetzen und abzurollen, bevor Sie es zum Einsatz bringen. So müssen Sie im wichtigsten Moment nicht lange ausprobieren, sondern das Gummi sitzt und es kann losgehen.

2.1. Auf Größe und Ablaufdatum achten

Auch Kondome haben ein Datum, das ihre maximale Haltbarkeit angibt. Dieses sollten Sie unbedingt beachten, denn danach ist das Spermizid des Kondoms eventuell nicht mehr wirksam. Zudem sind Materialien wie Latex nicht für die Ewigkeit gemacht und können nach einigen Jahren durchlässig werden – und schon sind Sie nicht mehr vor einer Schwangerschaft geschützt. Besonders wichtig ist, dass Sie auch Ihre Packung daheim regelmäßig kontrollieren, um sicherzugehen, dass sie nicht abgelaufen ist. Falls doch, entsorgen Sie die Verpackung und Kondome direkt.
Die verschiedenen Größen, in denen es Kondome zu kaufen gibt, sind oft verwirrend und es ist ein Tabu-Thema, öffentlich darüber zu sprechen. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Größe Sie benötigen, sollten Sie die Informationen auf der Packung genau durchlesen und im Zweifelsfall sogar Ihren Arzt fragen, um die Größe bestimmen zu können. Denn wie bei Kleidung ist es auch bei den Präservativen essentiell, einen bequemen Sitz und guten Halt zu gewährleisten.

2.2. Verschiedene Kondomvarianten für mehr Abwechslung

rotes kondom über einer banane, Urinal

Bilder mit Obst helfen dabei, die breite Bevölkerung über den richtigen Sitz eines Kondoms aufzuklären.

Zahlreiche Paare, die sich auf ein Kondom verlassen, entscheiden sich dafür, unterschiedliche Varianten und Sorten zu kaufen. Dies kann auch online sein. Durch lustige Kondome, Gummis mit Rippeleffekt, mit Geschmack oder in extra dünn sorgen Sie für mehr Abwechslung und Spaß. Zudem ist dies eine gute Möglichkeit, Ihre Partnerin zu überraschen, ohne vorher etwas zu verraten.
Zusätzlich dazu gibt es natürlich unterschiedliche Möglichkeiten, das Kondom aufzusetzen. Sie selbst können es abrollen, aber auch Ihre Partnerin oder Ihr Partner kann helfen und aufregende Spiele mit den Zähnen sind ebenfalls denkbar. Hierbei ist allerdings besonders viel Vorsicht beim Überziehen geboten, um das Kondom nicht zu zerreißen. Sie sollten daher stets mehr als ein Kondom vorrätig haben. Nach der Benutzung sollte das Kondom übrigens nicht in der Toilette oder dem Urinal entsorgt werden, da es natürlich nicht wasserlöslich ist und somit die Rohre verstopfen kann.

3. Kondom gerissen, stecken geblieben oder abgelaufen

Wenn der schlimmste Fall eingetreten und das Kondom verschwunden, gerissen oder abgelaufen ist, merken Sie dies meist erst nach dem Sex und der Schreck ist groß. Nutzen Sie zusätzlich ein weiteres Verhütungsmittel wie etwa die Pille, dann ist das Risiko einer Schwangerschaft gering, aber wenn es nur das Kondom ist, sollten Sie gemeinsam mit Ihrer Partnerin schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Der wird vermutlich die Pille danach verschreiben. Diese erhalten Sie allerdings mittlerweile auch rezeptfrei in Ihrer Apotheke.
Vor Geschlechtskrankheiten können Sie sich nur mit Kondom schützen. Wenn Sie eine Infektion vermuten und das Kondom abhanden gekommen oder kaputt gegangen ist, sollten Sie ebenfalls schnellstmöglich zum Arzt gehen, um die entsprechenden Tests zu machen und sicherzugehen, dass Sie nach wie vor gesund sind.
Abschließend sehen Sie noch einmal die Vor- und Nachteile, die das Tragen eines Kondoms mit sich bringt:

  • Schutz vor Schwangerschaft
  • Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten
  • Praktisch und überall erhältlich
  • Kostengünstiger als andere Verhütungsmittel
  • Auch in lustigen Varianten vorhanden
  • Nicht zu 100 Prozent verlässlich
  • Kann zerreißen, verrutschen oder stecken bleiben
  • Allergische Reaktion möglich
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (31 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.