Schüssler Salze als sanfte Heilmethode für Schwangere

  • Anders als viele Medikamente dürfen Schüssler Salze während der Schwangerschaft ohne Bedenken eingenommen werden
  • Die sanften Naturheilmittel können Ihnen bei vielen Beschwerden helfen
  • Schüssler Salze versorgen Sie zudem mit wichtigen Nährstoffen wie Kalzium, Eisen oder Magnesium.

Schüssler Salze sind eng mit der Homöopathie verwandt. Die verschiedenen naturbasierten Nährstoffe und Heilmittel werden in Tablettenform eingenommen und können sowohl vor als auch während und nach der Schwangerschaft ohne gesundheitliche Bedenken genutzt werden. Viele Schwangere nutzen die Salze, um zusätzliche Nährstoffe aufzunehmen und Beschwerden wie Verstopfung oder Hämorrhoiden zu lindern.

Obwohl Sie alle Schüssler Salze während der Schwangerschaft nehmen können, sind einige der 12 Basissalze und 15 ergänzenden Salze besonders hilfreich. In diesem Ratgeber-Artikel lernen Sie mehr darüber, welche Salze sich für welche Beschwerden eignen. Beachten Sie, dass Schüssler Salze als Naturheilmittel nicht die gleiche starke Wirkung wie Medikamente haben sie sind vielmehr eine sanfte Alternative.

1. Schüssler Salze sind auch in der Schwangerschaft erlaubt

tabletten und schüssler salze mit kraeutern im hintergrund

Die schonenden biochemischen Mineralpräparate können Medikamente während der Schwangerschaft zum Teil ersetzen.

Der deutsche homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler entwickelte die nach ihm benannten Präparate aus Mineralsalzen im 19. Jahrhundert, um den Mineralhaushalt des Körpers auszugleichen. Die 12 ursprünglichen Salze wurden inzwischen durch 15 weitere ergänzt. Schon in der ersten Phase der Schwangerschaft können Sie die Salze einnehmen, um für mehr innere Ruhe zu sorgen. Denn gerade in der ersten Schwangerschaft sind Mütter oft besorgt und müssen sich erst an den neuen Zustand gewöhnen.
Im späteren Verlauf der Schwangerschaft helfen die Salze dabei, wertvolle Nährstoffe aufzunehmen. Sie können zudem verschiedene Schwangerschaftsbeschwerden lindern, obwohl es in der Wissenschaft eine Debatte über die tatsächliche Wirksamkeit der Präparate gibt. Da Schüssler Salze aber gesundheitlich unbedenklich sind, probieren viele werdende Mütter sie einfach aus.

Kombinieren Sie die Schüssler Salze mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung, um deren Wirkung zu optimieren und für ganzheitliche Gesundheit zu sorgen.

Folgende Schwangerschaftsbeschwerden lassen sich mit den Schüssler Salzen gut lindern:

Dabei gilt stets, dass Sie versuchen sollten, die Schmerzen oder Beschwerden auf natürliche Art zu lindern, beispielsweise durch Massagen oder Dehnübungen. Erst, wenn die Hausmittel versagen, sollten Sie zu den Präparaten greifen, und auch das nur in Absprache mit Ihrer Hebamme oder dem Arzt. Hebammen empfehlen Schüssler Salze häufig und kennen sich sehr gut mit deren Wirkung aus.

1.1. Ob Nr. 1, Nr. 3 oder Nr. 7  Schwangere können alle Salze nutzen

Die verschiedenen biochemischen Schüssler Salze haben jeweils bestimmte Anwendungsgebiete, mit denen Sie sich vor Gebrauch bekannt machen sollten. Sie sind rund um die Schwangerschaft sehr nützlich:

  • Bei Unfruchtbarkeit und zur Schwangerschaftsvorbereitung
  • In der Schwangerschaft zur Linderung von Beschwerden und mentalen Begleitung
  • Zur Einleitung der Wehen und zur Erleichterung der Geburt
  • Zum Abnehmen und zur Rückbildung nach der Geburt

In dieser Tabelle finden Sie eine Übersicht darüber, welches der Schüssler Salze bei welcher Beschwerde während der Schwangerschaft hilft:

Schüssler Salz Wirkung
Nr. 1 (Calcium) Stärkt das Gewerbe und beugt Rissen während der Geburt sowie Schwangerschaftsstreifen vor
N. 2 (Calcium phosphoricum) Unterstützt das Wachstum des Kindes
Nr. 3 (Ferrum) und Nr. 7 (Magnesium) Versorgen die Schwangere mit Eisen und Magnesium

Diese vier Salze sind besonders wichtig für Schwangere und können prinzipiell von jeder Frau in Absprache mit dem Doktor oder der Hebamme eingenommen werden. Für spezifische Beschwerden können Sie auch die anderen Salze nutzen, die jeweils eine bestimmte Wirkung haben. Um bei bestehendem Kinderwunsch die Fruchtbarkeit zu erhöhen, eignet sich eine Kombination der Salze Nr. 2, 3, 4, 5, 7 und 11. Für die Geburtsvorbereitung eignen sich die Nummern 1 und 6, da sie Muskeln und Gewebe stärken.

2. Typische Schwangerschaftsbeschwerden mit Schüssler Salzen lindern

Wenn Sie kerngesund sind und in der Schwangerschaft keine Mangelerscheinungen haben, brauchen Sie keine Schüssler Salze einzunehmen. Da aber vielen Frauen einige Nährstoffe fehlen und immer wieder Beschwerden auftreten, entscheiden sich Schwangere oft für die Einnahme der schonenden Präparate, denn diese sind eine gute Alternative zu Medikamenten.
Typischerweise werden Schüssler Salze unter anderem bei Sodbrennen eingesetzt. Salz Nummer 9 neutralisiert die überschüssige Magensäure und hilft dabei, dass das Brennen schneller abklingt. Bedenken Sie aber auch, dass viele Beschwerden durch das Wachstum des Kindes ausgelöst werden und sich daher nicht immer verhindern lassen.
Auch bei Energielosigkeit und depressiven Stimmungen gibt es ein passendes Salz: Die Nummer 6 hilft, Ihre Stimmung wieder zu heben. Noch dazu beugt dieses Salz der Morgenübelkeit vor. Die jeweilige Dosierung kommt darauf an, wie stark Ihre Beschwerden sind. Typischerweise lassen Sie sich die Tabletten mit Schüssler Salz langsam im Mund zergehen. Sie können die Präparate aber auch in Wasser auflösen und trinken. Ihre Hebamme hilft bei der richtigen Dosierung.

2.1. Schüssler Salze bei Eisenmangel

schüssler salze in flaschen und auf dem tisch

Schüssler Salze – eine alternative Heilmethode.

Eisenmangel ist eines der häufigsten Probleme in der Schwangerschaft. Stellen Sie Ihre Ernährung schrittweise um, sodass Sie mehr Eisen aufnehmen. Dieses befindet sich unter anderem in Hülsenfrüchten, Feldsalat, Kürbiskernen und Fleisch. Zusätzlich sollten Sie das Schüssler Salz Nummer 3 (Ferrum phosphoricum) nutzen, das Ihnen in besonders konzentrierter Form zusätzliches Eisen gibt, mit dem der Körper die Eisenspeicher wieder auffüllen kann. Zudem unterstützt es das Immunsystem und hilft Ihnen, Infekte, wie eine Erkältung, abzuwehren.

2.2. Schüssler Salze bei Übelkeit

Auch die leidige Morgenübelkeit, manchmal in Kombination mit Erbrechen, gehört bei vielen Frauen zur Schwangerschaft. Besonders in den ersten Monaten tritt Übelkeit häufig auf. Sie kann mit dem Salz Nr. 5, das Kalium phosphoricum enthält, bekämpft werden. Hier empfehlt sich eine recht hohe Dosierung, für die Sie alle 15 Minuten einen Tablette einnehmen.
Übrigens können die Schüssler Salze auch vorbeugend genutzt werden. Wenn Sie also morgens aufwachen und wissen, dass die Übelkeit bald einsetzt, können Sie direkt eines der Salze einnehmen. Das Gleiche gilt für die Versorgung des Körpers mit Vitaminen und anderen Nährstoffen.

2.3. Schüssler Salze bei Wassereinlagerungen

Da sich das Blut- und Wasservolumen im Körper während der Schwangerschaft erhöht, klagen viele Frauen über starke Wassereinlagerungen in Füßen und Beinen. Besonders am Ende eines langen Tages sind die Beide schwer und der Körper schafft es nicht, das überschüssige Wasser aus dem Bindegewebe über den Urin auszuleiten. Die Schüssler Salze Nr. 8 (Natrium chloratum) und Nr. 10 (Natrium sulfuricum) unterstützen die Regulierung des Wasserhaushaltes im Körper und helfen bei der Entwässerung.

3. Die richtige Dosierung der Schüssler Salze

Die Dosierung und Kombination der Schüssler Salze sollten Sie einem Experten überlassen. Dies kann ein Apotheker oder Heilpraktiker sein, aber auch Hebammen und Ärzte kennen sich mit den Salzen aus. Idealerweise nehmen Sie nicht zu viele verschiedene Salze ein, sondern kombinieren die genau auf Ihre Beschwerden abgestimmten Präparate. Viele Frauen berichten von positiven Erfahrungen mit Schüssler Salzen in der Schwangerschaft, dennoch sollten Sie sich ergänzende Information durch Ihren Arzt oder Heilpraktiker einholen.
Zusätzlich zu den Schüssler Salzen gilt, dass Sie sich ausführlich mit Ihrer Ernährung während der Schwangerschaft beschäftigen sollten. Ein hilfreiches Buch ist hier empfehlenswert, um den Überblick darüber zu behalten, welche Nährstoffe in welchem Produkt enthalten sind und während der Schwangerschaft besonders benötigt werden. So können Sie nicht nur Krampfadern, Karpaltunnelsystem und viele weitere Beschwerden bekämpfen, sondern gehen dank der Kombination aus gesunder Ernährung und Schüssler Salzen sicher, dass Ihr ungeborenes Kind alle wichtigen Nährstoffe erhält.

Abschließend sehen Sie hier eine Übersicht über die Vor- und Nachteile der Schüssler Salze:

  • Die Salze können viele Schwangerschaftsbeschwerden lindern
  • Sie versorgen Mutter und Kind mit wertvollen Nährstoffen
  • Gesundheitlich sind Schüssler Salze völlig unbedenklich
  • Anders als bei homöopathischen Medikamenten ist die Anzahl der Salze überschaubar
  • Wirksamkeit nicht wissenschaftlich bewiesen
  • Wirken nicht bei jeder Frau
  • Beratung durch Arzt oder Hebamme ist empfehlenswert (keine Selbstbehandlung in der Schwangerschaft)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (38 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.